Biotop

Groitzscher Naturschützer im Arbeitseinsatz

Naturschützer aus Groitzsch und Umgebung trafen sich zum Arbeitseinsatz an den ehemaligen Absatzbecken in Maltitz. Zwischendurch stärkten sie sich mit einem Imbiss.

Naturschützer aus Groitzsch und Umgebung trafen sich zum Arbeitseinsatz an den ehemaligen Absatzbecken in Maltitz. Zwischendurch stärkten sie sich mit einem Imbiss.

Groitzsch/Maltitz. Zu einem Arbeitseinsatz hatten sich vor wenigen Tagen die Naturschützer der Fachgruppe "Ornithologie und Naturschutz" Groitzsch sowie der Nabu-Regionalgruppe Südraum Leipzig um Peter Windolph und Ingo Thienemann verabredet. Nach einem öffentlichen Aufruf in der Zeitung versammelten sich etliche Freiwillige an den ehemaligen Absetzbecken in Maltitz, teilweise hatten sie Eimer, Spaten und andere Arbeitsgeräte mitgebracht. "Wir staunten nicht schlecht über die Resonanz", so Christina Fischer vom Naturschutzzentrum in Groitzsch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das rund 3,2 Hektar große Areal diente noch bis 2015 als Ablagerungsgebiet von Schlämmen aus dem ehemaligen Kraftwerk Mumsdorf. Danach gestaltete die Gala Mibrag Service GmbH das Gelände mit naturschutzfachlicher Baubegleitung durch die Ökologische Station Borna Birkenhain.

Heute dienen die Absetzbecken als Umsiedlungsfläche für Amphibien aus dem Vorfeld Domsen. Gepachtet vom Naturschutzbund, ist die Regionalgruppe Südraum Leipzig für die Pflege der Anlage verantwortlich, berichtet Christina Fischer weiter. Dazu gehören drei Feuchtbiotope, in denen sich zahlreiche Amphibienarten angesiedelt haben sowie zwei Trockenbecken als Eidechsenhabitate, zudem wurde eine Brachfläche als Blüh- und Schmetterlingswiese angelegt.

Beim Arbeitseinsatz beräumten die Naturfreunde die Wiesen und Böschungen zwischen und an den Absetzbecken und grenzten ein größeres Gelände mit Holzpfählen ab. In naher Zukunft sollen dort Shetlandponys weiden und diese Fläche von unerwünschtem Bewuchs freihalten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein großes Dankeschön gelte nun allen freiwilligen Helfern, aber auch all jenen, die schon vorher im Absetzbecken Maltitz mit tätig waren. Nach getaner Arbeit stärkten sich die Naturfreunde mit einem Imbiss.

Von Kathrin Haase

Mehr aus Borna

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken