Michael Kretschmer informiert sich über digitale Medien

Über den Einsatz kleiner Roboter als Lernmittel im Schulunterricht informieren sich Christian Piwarz (CDU, l.), Kultusminister in Sachsen, und Michael Kretschmer (CDU), Ministerpräsident von Sachsen, auf einer Veranstaltung. Insgesamt gibt es im Freistaat 13 Medienpädagogische Zentren. Sie sollen die Schulen auf dem Weg zum digitalen Unterricht unterstützen.
01 / 07

Über den Einsatz kleiner Roboter als Lernmittel im Schulunterricht informieren sich Christian Piwarz (CDU, l.), Kultusminister in Sachsen, und Michael Kretschmer (CDU), Ministerpräsident von Sachsen, auf einer Veranstaltung. Insgesamt gibt es im Freistaat 13 Medienpädagogische Zentren. Sie sollen die Schulen auf dem Weg zum digitalen Unterricht unterstützen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Programmierte Roboter aus Lego stellt Michael Schneider vom Medienpädagogischen Zentrum Landkreis Leipzig auf einer Veranstaltung in Borna vor. Die Lego-Roboter geben in Schulen einen Einblick in die Gebiete der Programmierung und Robotik. Insgesamt gibt es im Freistaat 13 Medienpädagogische Zentren. Sie sollen die Schulen auf dem Weg zum digitalen Unterricht unterstützen.
02 / 07

Programmierte Roboter aus Lego stellt Michael Schneider vom Medienpädagogischen Zentrum Landkreis Leipzig auf einer Veranstaltung in Borna vor. Die Lego-Roboter geben in Schulen einen Einblick in die Gebiete der Programmierung und Robotik. Insgesamt gibt es im Freistaat 13 Medienpädagogische Zentren. Sie sollen die Schulen auf dem Weg zum digitalen Unterricht unterstützen.

Den Einsatz einer App im Schulunterricht, die über ein spezielles T-Shirt einen virtuellen Einblick in den menschlichen Körper gibt, demonstriert Michael Schneider vom Medienpädagogischen Zentrum Landkreis Leipzig auf einer Veranstaltung. Insgesamt gibt es im Freistaat 13 Medienpädagogische Zentren. Sie sollen die Schulen auf dem Weg zum digitalen Unterricht unterstützen.
03 / 07

Den Einsatz einer App im Schulunterricht, die über ein spezielles T-Shirt einen virtuellen Einblick in den menschlichen Körper gibt, demonstriert Michael Schneider vom Medienpädagogischen Zentrum Landkreis Leipzig auf einer Veranstaltung. Insgesamt gibt es im Freistaat 13 Medienpädagogische Zentren. Sie sollen die Schulen auf dem Weg zum digitalen Unterricht unterstützen.

Ein kleiner Roboter gibt am Stand des Medienpädagogischen Zentrums Vogtlandkreis auf einer Veranstaltung spielerische Einblicke in die Programmierung. Schulkinder zwischen acht und zwölf Jahren sollen so spielend an das Thema Programmieren herangeführt werden. Insgesamt gibt es im Freistaat 13 Medienpädagogische Zentren. Sie sollen die Schulen auf dem Weg zum digitalen Unterricht unterstützen.
04 / 07

Ein kleiner Roboter gibt am Stand des Medienpädagogischen Zentrums Vogtlandkreis auf einer Veranstaltung spielerische Einblicke in die Programmierung. Schulkinder zwischen acht und zwölf Jahren sollen so spielend an das Thema Programmieren herangeführt werden. Insgesamt gibt es im Freistaat 13 Medienpädagogische Zentren. Sie sollen die Schulen auf dem Weg zum digitalen Unterricht unterstützen.

Treffen der Medienpädagogischen Zentren (MPZ) Sachsens im MPZ im Landratsamt in Borna - Regierungssprecher Ralph Schreiber bewegt mit der Hologramm-Brille virtuelle Getriebe.
05 / 07

Treffen der Medienpädagogischen Zentren (MPZ) Sachsens im MPZ im Landratsamt in Borna - Regierungssprecher Ralph Schreiber bewegt mit der Hologramm-Brille virtuelle Getriebe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Über den Einsatz von VR-Brillen im Schulunterricht informiert sich Christian Piwarz (CDU), Kultusminister in Sachsen, auf einer Veranstaltung der Medienpädagogischen Zentren. Insgesamt gibt es im Freistaat 13 Medienpädagogische Zentren. Sie sollen die Schulen auf dem Weg zum digitalen Unterricht unterstützen.
06 / 07

Über den Einsatz von VR-Brillen im Schulunterricht informiert sich Christian Piwarz (CDU), Kultusminister in Sachsen, auf einer Veranstaltung der Medienpädagogischen Zentren. Insgesamt gibt es im Freistaat 13 Medienpädagogische Zentren. Sie sollen die Schulen auf dem Weg zum digitalen Unterricht unterstützen.

Michael Schneider, Mitarbeiter des MPZ Landkreis Leipzig, führt ein Beispiel für Augmented Reality (AR) vor, das im Biologieunterricht Anwendung findet. Ein Tablet - auf ein speziell bedrucktes T-Shirt ausgerichtet, macht dabei sämtliche Organe des menschlichen Oberkörpers sichtbar.
07 / 07

Michael Schneider, Mitarbeiter des MPZ Landkreis Leipzig, führt ein Beispiel für Augmented Reality (AR) vor, das im Biologieunterricht Anwendung findet. Ein Tablet - auf ein speziell bedrucktes T-Shirt ausgerichtet, macht dabei sämtliche Organe des menschlichen Oberkörpers sichtbar.

Anzeige

Update

Podcast

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken