Polizei ermittelt

Steinwurf von Autobahnbrücke bei Borna

Wahnsinniges Glück hatten die vier Insassen eines Hyundai, der in der Nacht zum Sonntag von einer Autobahnbrücke bei Borna attackiert wurde (Symbolbild)

Wahnsinniges Glück hatten die vier Insassen eines Hyundai, der in der Nacht zum Sonntag von einer Autobahnbrücke bei Borna attackiert wurde (Symbolbild)

Borna. Ungefähr zwei Kilometer nach der Anschlussstelle Borna-Süd warfen in der Nacht zum Sonntag Unbekannte einen Stein von einer Fußgängerbrücke auf die Autobahn A 72. Der Stein traf dabei die Windschutzscheibe eines in Richtung Leipzig fahrenden Hyundai. Dabei wurde die Scheibe komplett zerstört. Der 20-jährige Fahrer sowie die drei weitere jugendliche Insassen im Auto blieben unverletzt. Der Stein (etwa sechs mal zehn Zentimeter) wurde sichergestellt. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand war eine dunkel gekleidete Person anschließend von der Brücke geflüchtet. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Chemnitz ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr . Weitere Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zum Täter machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0371/87400 zu melden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von lvz

Mehr aus Borna

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen