Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Bescherung

Weihnachtsfeier im Kinderheim Borna

Bescherung im Kinderheim Borna: Die Mitglieder des Sportwagenclubs und von Stern Auto Leipzig hatten zur Weihnachtsfeier einige Geschenke für die Kinder und Jugendlichen mitgebracht.

Bescherung im Kinderheim Borna: Die Mitglieder des Sportwagenclubs und von Stern Auto Leipzig hatten zur Weihnachtsfeier einige Geschenke für die Kinder und Jugendlichen mitgebracht.

Borna.Darauf hatten sie sich lange vorbereitet und gefreut: Die Kinder und Jugendlichen des Pestalozzi-Kinderheims in Borna führten am Donnerstag ein heiteres Weihnachtsprogramm mit Liedern, Geschichten und Gedichten auf – einstudiert unter der Leitung von Edith Gutwasser und Christin Nedwidek. "Ich kenne es selbst noch nicht und bin sehr gespannt auf die Vorstellung", machte die Heimleiterin Urte Fischer neugierig.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dutzende Besucher waren ihrer Einladung zur Weihnachtsfeier unter freiem Himmel gefolgt. Ein Feuerkorb sorgte für wohlige Wärme, zur Stärkung gab es Roster und Steaks vom Grill, Glühwein und Naschereien, dazu verschiedene Mitmachaktionen und Spiele. Ute Fischer dankte allen Eltern, Großeltern, Lehrern und Wegbegleitern für ihr Engagement das ganze Jahr über und verwies auf die Stabilität in der Heimarbeit. Mit rührenden Worten verabschiedete sie den Sportlehrer Wolfgang Täumel, dessen Arbeit von Fairness und Hilfsbereitschaft geprägt war. Er geht am Montag in den Ruhestand.

Weihnachtsmann kommt mit Geschenke-Sack

Doch was wäre eine Weihnachtsfeier ohne Bescherung? Neben dem Weihnachtsmann mit seinem Geschenke-Sack traten auch die Mitglieder des Sportwagenclubs Leipzig als Wichtel auf. Für alle 36 Mädchen und Jungen des Bornaer Heims hatten sie Zookarten mitgebracht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Darüber hinaus spendeten die Sportwagenfreunde Geld für weitere Aktivitäten, etwa einen Belantisbesuch oder Fahrten mit der historischen Straßenbahn in Leipzig. „Die Entscheidung überlassen wir aber den Kindern, das können sie sich gemeinsam überlegen“, sagt Clubpräsident Sven Rübner. Neben dem Bornaer Heim habe der fast 50-köpfige Verein in diesem Jahr bereits einen Cheerleaderverein sowie das „Haus Leben“ in Leipzig finanziell unterstützt.

Neukieritzscher Bikerclub organisiert Motorradausflüge

„Mir liegt sehr viel daran, Kindern eine Freude zu machen. Denn sie sind die einzigen, die sich nicht selbst helfen und etwas organisieren können“, erklärt Thoralf Lang sein jahrelanges Engagement für das Pestalozzi-Heim. Der BfB-Stadtrat und Vorstandsmitglied des Bornaer Gewerbevereins ist ebenfalls Mitglied des Sportwagenclubs und hatte die Verbindung in seine Heimatstadt hergestellt.

Grundschule Kitzscher beschenkt Heimbewohner

Über einen reichen Geschenkesegen konnten sich die Bewohner des Bornaer Kinderheimes schon am Tag vor der Weihnachtsfeier freuen. Kinder und Lehrerinnen der Grundschule in Kitzscher betätigten sich als Wichtel und erfüllten Wünsche, die die Kinder und Jugendlichen zuvor geäußert hatten – und nicht nur die.

Die Geschichte beginnt bei Schulleiterin Carola Kuhn. Die ist ehrenamtlich Abteilungsleiterin für Breitensport bei Lok Leipzig. Der Verein engagiert sich schon seit vielen Jahren mit einer Wunschbaumaktion für den Verein Elternhilfe für krebskranke Kinder. Die Schulleiterin brachte die Idee nach Kitzscher ins Kollegium, wo sie sofort Fahrt aufnahm: Ein Bäumchen, das das Treppenhaus ziert, wurde vom Obergeschoss ins Erdgeschoss geholt und zum Wunschbaum gemacht. Daran wurden 35 Zettel mit individuellen Wünschen der Heimbewohner aufgehängt. Spielzeugwünsche waren natürlich dabei, Ältere wünschten sich auch solche Sachen wie Besteck, einen Stabmixer oder nur eine blaue Haarbürste und einen Haargummi. Die 35 Zettel waren an einem Vormittag vergriffen, Eltern hatten sie mitgenommen, alle Wünsche wurden erfüllt. Die Schule hängte neue dran, mit eigenen Geschenkideen, auch die waren nach zwei Tagen alle weg. Bald häuften sich in der Schule um die 100 liebevoll verpackte Geschenke, die am Mittwoch im Kinderheim übergeben wurden und ihren Platz unterm bunt geschmückten Weihnachtsbaum fanden. „Es war unglaublich“, freut sich Carola Kuhn, wie gut die Idee bei den Eltern der Grundschule in Kitzscher ankam.

In den vergangenen Jahren organisierte er bereits mit dem Neukieritzscher Bikerclub Motorradausflüge für die Kinder und Jugendlichen, die für große Begeisterung sorgten. Einige Motorradfahrer besuchten am Donnerstag ihre kleinen Freunde im Kinderheim mit den schweren Maschinen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Kathrin Haase

Mehr aus Borna

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.