Polizei ermittelt

Zigarettenautomat in Rötha mit Pyrotechnik gesprengt

Die Polizei ermittelt in Rötha wegen einer Sprengstoffexplosion (Symbolbild).

Die Polizei ermittelt in Rötha wegen einer Sprengstoffexplosion (Symbolbild).

Rötha. Vermutlich in der Nacht zum Sonntag ist in Rötha ein Zigarettenautomat beschädigt worden. Polizeibeamte waren am Nachmittag, gegen 14.10 Uhr, unterwegs, als sie den demolierten Apparat in der August-Bebel-Straße feststellten. Unbekannte hatten offensichtlich versucht, diesen mit einem pyrotechnischen Erzeugnis aufzusprengen, was jedoch misslungen war. Darüber hat Sandra Freitag von der Pressestelle der Polizeidirektion Leipzig am Montagvormittag informiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Es entstand Sachschaden, dessen Höhe noch nicht beziffert werden konnte. Einen Stehlschaden gab es nach bisherigen Erkenntnissen nicht. Die Polizei ermittelt wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion, heißt es weiter.

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue LVZ-App herunter:

Für iOS

Für Android

Von LVZ

Mehr aus Borna

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen