Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Dorfleben

Von Glücksrad bis Fußball – beim Lauterbacher Dorffest geht’s rund

Das Fußballturnier zum Vereinsfest hat in Lauterbach längst Tradition.

Das Fußballturnier zum Vereinsfest hat in Lauterbach längst Tradition.

Bad Lausick/Lauterbach.Es schien, als sei ganz Lauterbach tagelang auf den Beinen gewesen. Einmal zur Festvorbereitung, die am Mittwoch begann, und dann zum eigentlichen Fest, das am Freitagabend seinen Lauf nahm. Ganz traditionell gab die Schalmeienkapelle aus Großpösna ein Platzkonzert, das viele Besucher anzog.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Besonders der Fackel- und Lampionumzug am späten Abend kam bei den jüngsten Lauterbachern gut an. Der Jugendabend „Lauterbeat“ mit Second-b & DJ Tonsen blieb nicht nur den Jugendlichen vorbehalten, denn auch manch junggebliebene Erwachsene schwangen das Tanzbein zum Rhythmus der Musik.

Der Fußball darf nicht fehlen

Wenn die Sportgemeinschaft Lauterbach ein Fest organisiert, darf der Fußball nicht fehlen, der am Samstag mit Spielen das Dorffest eröffnete. Mitorganisator Eckhard Zeidler: „Die Fußballspiele sind ein fester Bestandteil. Auch wenn am Samstag der Fußball den Auftakt bildet, werden die Kinder nicht vergessen, die vor allem am Sonntag bei Glücksrad, Hüpfburg und Co. auf ihre Kosten kommen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auf das Strohballen-Wasserbassin habe man verzichten müssen, da der Wetterbericht ergiebigen Niederschlag prognostizierte, bedauerte Zeidler. Dabei schien am Samstagnachmittag bis in die zeitigen Abendstunden hinein die Sonne.

Mitstreiter Jörg Fliegner hebt das Engagement der vielen freiwilligen Helfer hervor. „Ohne die Unterstützung der Leute aus dem Dorf, der Feuerwehr und Vereine wäre es kaum möglich, ein solches Fest auszurichten.“

Der Kuchen war schnell in aller Munde

Am Mittwoch habe man begonnen, das Zelt aufzubauen, die Kabel zu verlegen und die Zapfanlage zu installieren. Am Freitagabend, pünktlich zur Eröffnung, war für die Feier alles fertig, so Fliegner. Die Frauen aus dem Dorf haben Kuchen gebacken, der schnell in aller Munde war. Das eigentliche Spektakel fand am Samstagabend im Festzelt statt. Ab 20 Uhr gestaltete Disco-„Team 74“ einen Tanzabend, bei dem die SG Lauterbach Show-Einlagen bot.

Alltagsstress mal hinter sich lassen

Chris Pretsch und Melani Gilges gehören zu denen, die für die Unterhaltung der Gäste sorgen. „Mir machen solche Aufführungen einfach Freude. Es ist das Zusammenspiel mit den anderen, das uns gefällt“, gesteht Melani. Auch Chris möchte solche Ereignisse nicht missen: „Wir haben bereits bei den Proben viel Spaß, da nicht alles von Anfang an klappt. Es ist dennoch erstaunlich, dass die Aufführung meist reibungslos funktioniert.“ Schon beim Einstudieren der Darbietungen ließen die Beteiligten den Alltagsstress hinter sich.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Sonntagnachmittag stand ganz im Zeichen der Familie und der Aufführung der Original Lauterbacher Dorfmusikanten. Noch einmal spannend wurde es am Abend, als die Gewinner der Tombola gezogen wurden.

Von René Beuckert

Mehr aus Geithain

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.