Dampfzug-Pendelfahrt in Bildern

Das schwarze Eisenross ist eben eine Dampflok, die sich schonmal unsichtbar machen kann.
01 / 26

Das schwarze Eisenross ist eben eine Dampflok, die sich schonmal unsichtbar machen kann.

Weiterlesen nach der Anzeige
Wie in alten Zeiten sind Melanie und Thomas Schiele aus Leipzig mit Koffer nach Beucha gekommen, um echte Dampflok-Nostalgie zu genießen.
02 / 26

Wie in alten Zeiten sind Melanie und Thomas Schiele aus Leipzig mit Koffer nach Beucha gekommen, um echte Dampflok-Nostalgie zu genießen.

Kurz vor Ammelshain verursacht ein auf die Gleise gestürzter Baum zum Zwangsstopp, was zu einer nicht unerheblichen Zeitverzögerung führt.
03 / 26

Kurz vor Ammelshain verursacht ein auf die Gleise gestürzter Baum zum Zwangsstopp, was zu einer nicht unerheblichen Zeitverzögerung führt.

Kurz vor Ammelshain räumt das Zugpersonal den umgestürzten Baum beiseite.
04 / 26

Kurz vor Ammelshain räumt das Zugpersonal den umgestürzten Baum beiseite.

Am anderen Ende des Dampfzugs leuchtet es orange, weil eine Diesel-Lok für eine Richtung angespannt werden musste.
05 / 26

Am anderen Ende des Dampfzugs leuchtet es orange, weil eine Diesel-Lok für eine Richtung angespannt werden musste.

Weiterlesen nach der Anzeige
Massenandrang am Bahnhof Beucha beim Ein- und Aussteigen.
06 / 26

Massenandrang am Bahnhof Beucha beim Ein- und Aussteigen.

Am Haltepunkt Altenhain kümmert sich der örtliche Feuerwehrverein um die Sicherheit, aber auch um die Verpflegung der vielen Besucher.
07 / 26

Am Haltepunkt Altenhain kümmert sich der örtliche Feuerwehrverein um die Sicherheit, aber auch um die Verpflegung der vielen Besucher.

Wie hier am Haltepunkt Altenhain nimmt das Besucherinteresse an der Dampflokfahrt schon Volksfestcharakter an.
08 / 26

Wie hier am Haltepunkt Altenhain nimmt das Besucherinteresse an der Dampflokfahrt schon Volksfestcharakter an.

Dirk Reinhardt als Autor sowie Uwe Baumann und Gerd Becker (v.r.) vom Heimatverein „Trebsen erleben“ bringen am Haltepunkt Altenhain das Heft „Trebs’ner Schiene“ unter die Leute.
09 / 26

Dirk Reinhardt als Autor sowie Uwe Baumann und Gerd Becker (v.r.) vom Heimatverein „Trebsen erleben“ bringen am Haltepunkt Altenhain das Heft „Trebs’ner Schiene“ unter die Leute.

Weiterlesen nach der Anzeige
Im Altenhainer Heimathaus präsentiert Klaus Neuhäußer die Geschichte der Eisenbahnstrecke zwischen Beucha und Trebsen.
10 / 26

Im Altenhainer Heimathaus präsentiert Klaus Neuhäußer die Geschichte der Eisenbahnstrecke zwischen Beucha und Trebsen.

 
Anzeige

Update

Podcast

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken