Strukturwandel


Kohlegeld fürs Mitteldeutsche Revier: Ist der Förder-Topf schon leer?

Für den sächsischen Teil des Mitteldeutschen Revier wurden bereits über 400 Millionen Euro für Strukturwandel-Projekte zugesagt. Linken-Politiker Marco Böhme (r.) schlägt deshalb Alarm, weil seiner Ansicht nach neue Projekte keine Chance mehr hätten. Regionalminister Thomas Schmidt (CDU) bestreitet, dass es einen Antragsstopp gibt.

Für den sächsischen Teil des Mitteldeutschen Revier wurden bereits über 400 Millionen Euro für Strukturwandel-Projekte zugesagt. Linken-Politiker Marco Böhme (r.) schlägt deshalb Alarm, weil seiner Ansicht nach neue Projekte keine Chance mehr hätten. Regionalminister Thomas Schmidt (CDU) bestreitet, dass es einen Antragsstopp gibt.

Loading...

Mehr aus Grimma

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken