Neue Rettungswache


Schnellere Hilfe auf kürzeren Wegen im Raum Markkleeberg

Weil der Rettungsdienst auch während des Umzugs nach Markkleeberg gewährleistet sein muss, befindet sich ein Teil der Arbeitsmittel von Tina Falkenberg und René Nöske noch in Wachau. Aber in den nächsten Tagen soll die neue Rettungswache komplett ausgestattet sein.

Weil der Rettungsdienst auch während des Umzugs nach Markkleeberg gewährleistet sein muss, befindet sich ein Teil der Arbeitsmittel von Tina Falkenberg und René Nöske noch in Wachau. Aber in den nächsten Tagen soll die neue Rettungswache komplett ausgestattet sein.

Loading...

Mehr aus Markkleeberg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen