Transport aus Polen

Polizei stoppt US-Panzer auf der A 4 bei Bautzen

US-Panzer auf der A 4.

US-Panzer auf der A 4.

Bautzen. Die Polizei hat auf der Autobahn 4 bei Bautzen einen Transportkonvoi mit US-Panzern aus Polen gestoppt. Die sechs jeweils knapp 25 Tonnen schweren Haubitzen vom Typ M109 sollten am Dienstag im Auftrag der US-Armee von einer polnischen Spedition nach Deutschland gebracht werden, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Bei einer Kontrolle auf der Raststätte Oberlausitz-Nord habe eine Streife des Verkehrsüberwachungsdienstes eine Vielzahl von Verstößen festgestellt und die Weiterfahrt untersagt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Unter anderem hätten Transportdokumente und Ausnahmegenehmigungen gefehlt, ebenso wie die erforderlichen Begleitfahrezuge. Die Ladung sei zu breit und zu schwer gewesen. Teils waren die Tieflader um bis zu 16 Tonnen überladen, wie ein Sprecher sagte. Zudem hätten einige Fahrer schon unerlaubt lange hinterm Steuer gesessen.

Die Panzer standen auch am Mittwochnachmittag noch auf der Raststätte. Wann der Transport fortgesetzt wird, war zunächst nicht absehbar. "Das hängt von der Spedition ab", sagte der Polizeisprecher. Zunächst müssten alle Auflagen erfüllt, die Dokumente beschafft und die erforderlichen Fahrzeuge bereitgestellt werden. In jedem Fall müssten Transportfirma und Lastwagenfahrer mit Bußgeldern rechnen.
LVZ

Mehr aus Landkreis Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen