Nacht zu Samstag

Reh ausgewichen: Zwei Verletzte bei Unfall auf A9 nahe Leipzig

Unfall auf der A9 in der Nacht zum 30. Mai 2020 mit zwei Verletzten.

Unfall auf der A9 in der Nacht zum 30. Mai 2020 mit zwei Verletzten.

Leipzig. Zwei Menschen sind bei einem nächtlichen Unfall auf der Autobahn 9 südwestlich von Leipzig verletzt worden. Wie eine Sprecherin der Polizei Halle sagte, stieß das Fahrzeug beim Versuch, einem Reh auszuweichen, am späten Freitag kurz vor Mitternacht nahe Bad Dürrenberg zuerst gegen die Mittelleitplanke. Anschließend kam es zum Zusammenstoß mit der rechten Leitplanke, wo der Pkw liegen blieb. Zwei Insassen – eine Frau und ein Mann – wurden dabei leicht verletzt. Eine Sperrung in Richtung München sei nicht nötig gewesen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von CN

Mehr aus Landkreis Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken