Zwölfte Auflage

Wurzen feiert Joachim Ringelnatz mit dem „RingelnatzSommer“

Hereinspaziert – das Ringelnatzhaus am Crostigall 14. (Archivfoto)

Hereinspaziert – das Ringelnatzhaus am Crostigall 14. (Archivfoto)

Wurzen. Vom 4. bis 12. August sind in der sächsischen Stadt mehrere Lesungen und eine Ausstellung geplant, teilte der Ringelnatz-Verein mit. Das Festival gibt es bereits zum zwölften Mal.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Geburtstag ist der 7. August. Ringelnatz kam an diesem Tag als Hans Gustav Bötticher auf die Welt. Seine Karriere als Künstler begann er München. Bis zu seinem Tod schrieb er fast 20 Bücher: Gedichtbände, zwei Autobiografien, Romane, Bühnenstücke und Kinderbücher. In den 1920er Jahren schuf er neben Literatur auch eine größere Zahl von Bildern. Die Nazis setzten seine Werke auf den Index.

Nach Angaben des Vereins will die Stadt Wurzen nun das Geburtshaus des Künstlers sanieren. Seit 2016 gibt es in dem notdürftig hergerichteten Haus Führungen, Ausstellungen und Programme.

Von LVZ

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen