Leibniz-Institut


125 Jahre Länderkunde in Leipzig: „Wir gehören in die Stadtmitte“

Im alten Grassimuseum am Königsplatz begann 1896 die Geschichte der Länderkunde in Leipzig (oben links). Heute ist dort die Leipziger Stadtbibliothek untergebracht. 1929 erfolgte der Umzug ins neue Grassi (oben rechts). Gegenwärtig sitzt das Leibniz-Institut in Paunsdorf. Heinz Peter Brogiato (l.) leitet dort Bibliothek und Archiv, Sebastian Lentz ist der Direktor. Für 2025 ist der Umzug auf den Leuschnerplatz geplant. Bis dahin soll neben der Stadtbibliothek ein Neubau entstehen.

Im alten Grassimuseum am Königsplatz begann 1896 die Geschichte der Länderkunde in Leipzig (oben links). Heute ist dort die Leipziger Stadtbibliothek untergebracht. 1929 erfolgte der Umzug ins neue Grassi (oben rechts). Gegenwärtig sitzt das Leibniz-Institut in Paunsdorf. Heinz Peter Brogiato (l.) leitet dort Bibliothek und Archiv, Sebastian Lentz ist der Direktor. Für 2025 ist der Umzug auf den Leuschnerplatz geplant. Bis dahin soll neben der Stadtbibliothek ein Neubau entstehen.

Loading...

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen