Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

„Ich mag die Polizei“

Achtjährige schreibt Weihnachtsbotschaft an Leipziger Polizei

Ein achtjähriges Mädchen schreibt eine Weihnachtsbotschaft an die Polizei Leipzig.

Ein achtjähriges Mädchen schreibt eine Weihnachtsbotschaft an die Polizei Leipzig.

Leipzig.Es ist ein Lichtblick am Ende eines schwierigen Jahres, in der auch die Polizei Sachsen immer wieder in der Kritik stand. Unzählige Einsätze auf Demos, Kundgebungen oder sogenannten Spaziergängen – da dürfte ein ganz besonderer Brief einer achtjährigen Leipzigerin den Beamtinnen und Beamten etwas Genugtuung bescheren...

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie die Bundespolizei Mitteldeutschland auf Twitter vermeldete, habe die achtjährige Anna einem Polizisten am Hauptbahnhof einen Zettel in die Hand gedrückt. Anna bedankt sich in dem handgeschriebenen Brief „ganz herzlich“, dass die Polizei alle beschütze.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Adressiert ist Annas Brief an die Polizei Leipzig. Erhalten hat ihn offenbar ein Beamter der Bundespolizei, die am Bahnhof zum Einsatz kommt. Wie auch immer – Landespolizeipräsident Horst Kretzschmar, der im Namen der gesamten sächsischen Polizei, allen ein besinnliches und friedliches Weihnachtsfest wünschte, dürfte die Botschaft der kleinen Anna an die Leipziger Polizei stellvertretend für alle sächsischen Einheiten verstehen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Der Brief, den eine achtjährige Leipzigerin einem Polizisten am Hauptbahnhof in die Hand gedrückt haben soll.

Der Brief, den eine achtjährige Leipzigerin einem Polizisten am Hauptbahnhof in die Hand gedrückt haben soll.

Dass bei Anna „alles in Ortnung“ ist, wie das Mädchen in ihrem Brief versichert, freut inzwischen viele Menschen in ganz Deutschland. Ihr Schreiben hat es als es ganz besondere Weihnachtsbotschaft auf einige Medienportale und sogar in Radiosender geschafft.

Von thl

Mehr aus Leipzig

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.