Komplexe Lage am 26. November

„Ami go home“ und Gegenproteste in Leipzig: Demo-Karte und Überblick über erwartbare Behinderungen

Karte mit den Demonstrationsrouten am 26.11.2022 in Leipzig. Schwarz und Grau: Rechte Demonstrationen. Rot: Gegendemonstrationen. Blaue: Kundgebung für Tierrechte.

Karte mit den Demonstrationsrouten am 26.11.2022 in Leipzig. Schwarz und Grau: Rechte Demonstrationen. Rot: Gegendemonstrationen. Blaue: Kundgebung für Tierrechte.

Leipzig. Am Samstag erwartet Leipzig das voraussichtlich umfangreichste Protestgeschehen des Jahres. Das rechtsextreme Compact Magazin mobilisiert für eine Demo mit angeblich 15.000 Menschen unter dem Titel "Ami go home". Parallel dazu werden aus drei Himmelsrichtungen umfangreiche Gegenproteste erwartet. Die Polizei bereitet sich auf einen Großeinsatz vor und bittet Bürgerinnen und Bürger, sich auf erhebliche Einschränkungen einzustellen. Wir geben einen Überblick.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Einsatzschwerpunkt werde am Samstagnachmittag auf dem westlichen Innenstadtring und dem Zentrum-West liegen. Die rechte Demo soll um 15.30 Uhr beginnen und später rings um den Johannapark ziehen können. „Zur Lenkung der zahlreichen Versammlungsteilnehmenden werden bereits an diesem Freitag im Leipziger Zentrum-West technische Sperren errichtet“, teilt die Poliezi mit und empfiehlt, diesen Bereich weiträumig zu umfahren. Die antiamerikanische Demonstrantion ist bis 20.30 Uhr angemeldet – im gesamten Zeitraum sind Straßensperrungen möglich.

Gegendemonstrationen aus drei Himmelsrichtungen

Bereits um 14 Uhr starten am Lindenauer Markt im Westen Leipzigs, am Stadtteilpark Rabet im Osten (Neustadt-Neuschönefeld) und im Süden am Connewitzer Kreuz drei Zubringer zum Gegenprotest mit jeweils mehreren Hundert Personen. Der Zug aus dem Westen ist dabei eine Fahrraddemo. Auch hier werden die Behörden temporär Sperrungen durchführen, um die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu ihren Zielen zu geleiten. Diese liegen jeweils entlang der Strecke der rechten Demonstration in der Westvorstadt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

„Aus dem Leipziger Süden anreisend wird empfohlen, den Park-and-Ride-Platz an der Tabaksmühle beim Völkerschlachtdenkmal zu nutzen“, so die Polizei. Angesichts des aktuell insgesamt sehr hohen Verkehrsaufkommens durch den Weihnachtsmarkt in der Innenstadt ist die Nutzung von Park-and-Ride-Plätzen ohnehin empfehlenswert.

Die Leipziger Volkszeitung wird die Proteste am Samstag mit einem Live-Ticker begleiten und über mögliche Abweichungen von den geplanten Routen samt Absperrungen informieren. Zudem will auch die Polizeidirektion Leipzig über ihre Kanäle in sozialen Netzwerken über das Verkehrsgeschehen informieren.

Diese Kundgebungen sind bekannt

15.30 Uhr bis 20.30 Uhr, Aufzug "Ami go home / Frieden, Freiheit, Souveränität": Simsonplatz (Sammlung und Auftakt) - Karl-Tauchnitz-Straße - Friedrich-Ebert-Straße - Käthe-Kollwitz-Straße - Marschnerstraße - Edvard-Grieg-Allee - Herzliyaplatz - Karl-Tauchnitz-Straße - Simsonplatz (Abschluss und Beendigung), ca. 15.000 Teilnehmer

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

14.30 Uhr bis 15.30 Uhr, Aufzug "Freiheit für Deutschland": Querstraße, zwischen Wintergartenstraße und Schützenstraße (Sammlung und Auftakt) - Querstraße - Johannisplatz - Nürnberger Straße - Bayrischer Platz - Riemannstraße - Harkortstraße - Beethovenstraße - Simsonplatz (Übergang zur dortigen Versammlung), ca. 500 Teilnehmer

14 Uhr bis 18 Uhr, Fahrradaufzug "No Compact. Elsässer go home!": Lindenauer Markt (Sammlung und Auftakt) - Kuhturmstraße - Zschochersche Straße - Karl-Heine-Straße - Klingerweg - Anton-Bruckner-Allee - Sachsenbrücke - Anton-Bruckner-Allee, zwischen dortigem Bassin und Herzliyaplatz (Abschluss und Beendigung), ca. 1200 Teilnehmer, Anzeigender: Aktionsnetzwerk "Leipzig nimmt Platz"

ab 14 Uhr bis 18 Uhr, Aufzug "No Compact. Elsässer go home!": Rabet (Sammlung und Auftakt) - Konradstraße - Hermann-Liebmann-Straße – Eisenbahnstraße - Rosa-Luxemburg-Straße - Wintergartenstraße - Fußweg nördlich Oberer Park - Goethestraße - Richard-Wagner-Straße (Zwischenkundgebung zwischen Goethestraße und Nikolaistraße) - Richard-Wagner-Straße - Richard-Wagner-Platz - Große Fleischergasse - oberer Dittrichring - Käthe-Kollwitz-Straße - Westplatz, ca. 500 Teilnehmer

14 Uhr bis 18 Uhr, Aufzug "No Compact. Elsässer go home!": Connewitzer Kreuz (Sammlung und Auftakt) - Karl-Liebknecht-Straße - Peterssteinweg - Wilhelm-Leuschner-Platz (westliche Fahrbahn) - Neues Rathaus (am Goerdelerdenkmal) (Abschluss und Beendigung), ca. 500 Teilnehmer

15.30 Uhr bis 17.30 Uhr, Kundgebung "Compact wegnebeln": Harkortstraße, ca. 200 Teilnehmer

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue LVZ-App herunter:

- Für iOS

- Für Android

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen