Nach einem Reifenplatzer

Autobahn 14: Wohnmobil überschlägt sich bei Leipzig – beide Insassen bleiben unverletzt

Die Polizei

Die Polizei

Leipzig. Ein schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn 14 ist am Mittwochnachmittag glimpflich ausgegangen. Laut Angaben der Polizei war an einem Wohnmobil gegen 16 Uhr ein Reifen geplatzt, woraufhin das Fahrzeug außer Kontrolle geriet und sich in der Nähe der Anschlussstelle Leipzig-Mitte überschlug.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Sachschaden an dem Wohnmobil: ungefähr 20.000 Euro

Neben dem 42 Jahre alten Fahrer befand sich eine weitere Person an Bord des Wohnmobils – beide bleiben bei dem Unfall jedoch unverletzt, wie die Polizei am Abend weiter berichtete. An dem Wagen sei jedoch ein Sachschaden von ungefähr 20.000 Euro entstanden. Während der Bergungsarbeiten waren einige Fahrspuren der A 14 gesperrt wurden; eine Vollsperrung gab es jedoch keine.

Von LVZ

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.