Nacht zum 1. Mai

Brennende Barrikade in Connewitz – Polizisten beworfen

Eine Barrikade brennt auf einer Straße im Stadtteil Leipzig-Connewitz.

Eine Barrikade brennt auf einer Straße im Stadtteil Leipzig-Connewitz.

Leipzig. Im Leipziger Stadtteil Connewitz haben in der Nacht zum 1. Mai Barrikaden gebrannt. Nach Angaben der Polizei hatten Unbekannte gegen 21.30 Uhr Mülltonnen und Unrat auf die Wolfgang-Heinze-Straße geworfen und angezündet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Als die Beamten den Einsatzort erreichten, seien sie aus einer Gruppe heraus mit verschiedenen Gegenständen wie Steinen, Flaschen und Pyrotechnik beworfen worden. „Dabei wurden drei Dienstfahrzeuge sowie nach aktuellem Stand mindestens zwei weitere geparkte private Fahrzeuge in Höhe der Biedermannstraße beschädigt“, teilte Polizeisprecherin Therese Leverenz mit. Den Angaben zufolge wurde ein Haus im Rohbau in der Wolfgang-Heinze-Straße zudem mit Bitumen beschmiert.

Neben Einsatzkräften der Bereitschaftspolizei waren auch ein Polizeihund sowie ein Hubschrauber im Einsatz. Eine politische Motivation könne für die Tat nicht ausgeschlossen werden. Die Beamten ermitteln wegen eines besonders schweren Falls des Landfriedensbruchs. Wie viele Personen genau beteiligt waren, sei noch unklar. Die Höhe das Schadens stehe ebenfalls noch nicht fest. Der Polizeieinsatz war gegen 3.30 Uhr beendet, danach räumte die Stadtreinigung auf.

Von mro

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken