Randale im Leipziger Süden

Brennende Barrikaden und Steinwürfe auf Polizei in Connewitz

In Leipzig-Connnewitz gab es in der Nacht erneut Randale, auch Pyrotechnik wurde gezündet (Archivfoto).

In Leipzig-Connnewitz gab es in der Nacht erneut Randale, auch Pyrotechnik wurde gezündet (Archivfoto).

Leipzig. In Leipzig-Connewitz sind bei Ausschreitungen in der Nacht zum Sonntag Polizisten mit Steinen beworfen und Barrikaden angezündet worden. Wie die Polizei mitteilte, versammelten sich gegen 0.50 Uhr etwa 100 Menschen auf der Wolfgang-Heinze-Straße in Höhe des Herderparks. Sie setzten Absperrmaterialien, Mülltonnen und Unrat in Brand. Auch Pyrotechnik wurde entzündet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Feuerwehr löschte die Flammen unter Polizeischutz. Dabei seien Steine auf die Einsatzkräfte geflogen. Verletzt wurde niemand. Festnahmen gab es nicht.

Durch die brennenden Mülltonnen wurden die Gleise der Straßenbahn mit geschmolzenem Kunststoff verklebt. Auch die die Stadtreinigung musste deshalb in der Nacht anrücken. Zur Schadenshöhe machte die Polizei keine Angaben. Es werde wegen Landfriedensbruchs ermittelt.

Von nöß

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken