Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

LED-Schriftzug

Comeback der Leuchtreklame am Ring-Café in Leipzig

Am Ring-Café erstrahlt jetzt wieder eine 9,50 Meter lange und 1,80 Meter hohe Leuchtschrift. Mehr als 25 Jahre lang war die historische Neonreklame defekt.

Am Ring-Café erstrahlt jetzt wieder eine 9,50 Meter lange und 1,80 Meter hohe Leuchtschrift. Mehr als 25 Jahre lang war die historische Neonreklame defekt.

Leipzig.Endlich leuchtet er wieder: der große Schriftzug am Leipziger Ring-Café. Mehr als 25 Jahre lang war die historische Neonreklame an der denkmalgeschützten Fassade defekt. Doch seit Mitte 2017 ließ die Leipziger Wohnungs- und Baugesellschaft (LWB) die 9,50 Meter lange und 1,80 Meter hohe Anlage komplett erneuern und auf LED-Technik umstellen. Für insgesamt 40.000 Euro wurden auch die vier kleinen Leuchtwerbungen an den Arkaden und Eingängen des 1956 erbauten Hauses saniert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wegen ihres schlechten Zustands konnten die alten Röhren nicht mehr gerettet werden, so LWB-Bautechniker Jürgen Fellenberg. Stattdessen habe die Firma Seiwo Technik aus dem erzgebirgischen Drebach alle Buchstaben detailgetreu mit Hilfe von Schablonen nachgebildet. „Durch die Ausstattung mit LED senken wir den Stromverbrauch um zwei Drittel.“

Auch Birgit Heßler, frühere Restaurant-Chefin im Ring-Café und seit 2006 Pächterin des Traditionslokals, freute sich sehr über den neuen alten Glanz. 2018 will der Hauseigentümer LWB die Fassadensanierung am Ring-Ensemble abschließen. Sie hat bisher 2,5 Millionen Euro gekostet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

jr

Mehr zum Thema: Wie Leipzig zu DDR-Zeiten leuchtete – und wie es heute dort aussieht

Mehr aus Leipzig

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.