Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Newsletter „Leipzig Update“

Das war am Donnerstag wichtig in Leipzig: Tempo 30 - die Stadt macht Druck

Guten Abend, liebe Leserinnen und Leser,

das Thema innerstädtischer Verkehr bleibt in Leipzig von ganz besonderer Brisanz. Die vor einigen Wochen auf dem Ring freigegebene Spur für Radfahrer und -Fahrerinnen erregt weiter die Gemüter. Auch über dieser Maßnahme der Stadt steht ja weiter die große Frage, wie sich Leipzig künftig verkehrspolitisch aufstellen will. Braucht die Stadt mehr Fahrradstraßen? Müssen sich Autofahrer weiter einschränken? Wieviel Platz bekommen öffentliche Nahverkehrsmittel? Und jetzt hat der zuständige Baubürgermeister Thomas Dienberg (Bündnis 90/Die Grünen) das nächste heiße Thema angestoßen. Braucht Leipzig mehr Straßen mit Tempolimit 30?

Tempo-30-Zone: Nach dem Willen der Stadt soll der Bund die Kompetenzen schneller an die Kommunen abgeben. In Leipzig kommen dann weitere Tempo-30-Regelungen dazu.

Tempo-30-Zone: Nach dem Willen der Stadt soll der Bund die Kompetenzen schneller an die Kommunen abgeben. In Leipzig kommen dann weitere Tempo-30-Regelungen dazu.

Es braucht vor allem schnellere Maßnahmen von Seiten des Bundes, wie Dienberg gegenüber Reporter Björn Meine deutlich hat. Grund: Die im Koalitionsvertrag des Bundes vereinbarten Entscheidungsspielräume für Kommunen sind noch nicht umgesetzt. Mit anderen Worten: Leipzig fehlt also noch immer die gesetzliche Handhabe, um mehr Tempo-30-Zonen in der Stadt einzurichten. Die Stadt hat sich deshalb einer bundesweiten Initiative angeschlossen, um den Druck auf Bundeverkehrsminister Volker Wissing (FDP) zu erhöhen. Fakt ist, dass Leipzig weitere Tempo-30-Zonen vor allem vor Schulen so schnell wie möglich einführen will. Hier finden Sie weitere Hintergründe im Text unseres Reporters. Und in einem weiteren Text wird Björn Meine am Freitag schon offenlegen, dass es für eine bekannte Straße im Leipziger Norden bald ganz konkret mit Tempo 30 werden könnte. Gehen Sie einfach auf unsere Webseite und Sie sind im Bilde.

 

Bild des Tages

Feierliche Investitur: Prof. Eva Inés Obergfell bekommt als neue Rektorin der Universität Leipzig die Amtskette von ihrer Vorgängerin, Prof. Beate Schücking, umgelegt.

Feierliche Investitur: Prof. Eva Inés Obergfell bekommt als neue Rektorin der Universität Leipzig die Amtskette von ihrer Vorgängerin, Prof. Beate Schücking, umgelegt.

 

Fünf Lese-Empfehlungen für Sie

  • MB-Geburtstag: Die Moritzbastei in Leipzig feiert 40-jähriges Bestehen als Kulturort. Im Interview mit Reporter Mark Daniel spricht Geschäftsführer Mario Wolf über existenziell schwierige Phasen und den berüchtigten Alkoholabsturz von Britney Spears. Das Interview finden Sie hier.
  • Leipziger Nachrufe: Sie war die Mutter der „Kompanie“ – im Konsument-Warenhaus genauso wie in ihrer Vier-Generationen-Familie. Jetzt ist die Leipzigerin Gisela Reiprich gestorben. Ein Nachruf, der an Menschen aus unserer Mitte erinnern soll. Mit diesem berührenden Text von Tobias D. Höhn beginnt die LVZ ihre Reihe „Leipziger Nachrufe“.
  • Übergabe an der Uni Leipzig: Prof. Beate Schücking hängte ihrer Nachfolgerin die Amtskette um. 84 Tage nach dem offiziellen Amtsantritt verfügt die neue Rektorin Prof. Eva Inés Obergfell damit über die offiziellen Insignien. Was hat sie mit der Uni Leipzig vor? Reporter Mathias Wöbking kennt die Antworten.
  • Wohin am Wochenende: Für Unternehmungslustige haben wir wieder fünf Tipps für ein rundes Leipziger Wochenende zusammengestellt. Es gibt wieder eine Menge zu feiern und viel zu entdecken: Am Samstag kehrt die alte Clubreihe „All you can dance“ in die Moritzbastei zurück, außerdem gibt‘s ein Robin-Hood-Special für Familien und die Ökofete.
  • Ärger um die Impfzentren: Das sächsische Sozialressort will, dass die kreisfreien Städte und Landkreise ab 2023 die Impfzentren betreiben. Der Widerstand der Kommunen ist allerdings groß. Warum lehnen sie den Plan ab? Unser Landeschefkorrespondent Kai Kollenberg kennt die Antwort. Hier können Sie den Text lesen.
 

Zitat des Tages

Grüße aus Paris. Aber keine Sorge, ich werde bald wieder zurück in Leipzig sein. Und ich komme, um zu bleiben.

Christopher Nkunku

RB-Star anlässlich seiner Vertragsverlängerung beim DFB-Pokalsieger in Leipzig

Das wird morgen für Leipzig wichtig

  • Quartalsbericht der Stadt: Was sich auf den ersten Blick eher etwas statisch liest, hat aber durchaus Brisanz. Im Zahlenwerk, das die Stadt vorstellen wird, geht es diesmal um das spannende Thema Mietpreisentwicklung. Reporter Mathias Puppe wird genau verfolgen, welche neuen Entwicklungen es auf dem Wohnungsmarkt gibt.
  • Gewerkschaft Unterricht und Erziehung: Nach einem fünftägigen bundesweiten Kongress in der Messestadt gibt die einflussreiche GEW ihre Ziele und Forderungen bekannt. Vor allem die Kultusminister- und Ministerinnen in den Ländern, aber auch Pädagogen und Eltern werden deshalb mit Spannung nach Leipzig schauen. Reporter Matthias Puppe wird berichten.
  • Ausstellung auf dem Spinnereigelände: Die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen erwirbt jedes Jahr zahlreiche Werke zeitgenössischer bildender Kunst. Bis zum 28. August werden die diesjährigen Neuankäufe in der Halle 14 auf dem Gelände der Spinnerei präsentiert. Kultur-Reporter Christian Neffe wird die Übergabe verfolgen und weiß auch, ob sich die Ausstellung lohnen wird.
 

Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Abend und einen guten Start in den Freitag,

Ihr André Böhmer, stellvertretender Chefredakteur

Abonnieren Sie auch

Direktabnahme

Immer am Freitag berichtet das LVZ-Sportteam über alles rund um das Thema RB und Fußball.

Hier abonnieren

Mehr aus Leipzig