Newsletter „Leipzig Update“

Das war am Freitag wichtig in Leipzig: Wartezeiten auf einen Facharzttermin - der LVZ-Test

Guten Abend, liebe Leserinnen und Leser,

wann waren Sie zuletzt bei einem Facharzt und wie lange mussten Sie auf die Behandlung warten? Eine Gruppe von LVZ-Reportern hat den Test gemacht und in rund 80 Leipziger Praxen nach einem Termin gefragt. Während Patienten beim Kardiologen schon mal bis Dezember oder Januar warten müssen, stehen die Chancen bei Gynäkologen, Orthopäden, Urologen, Haut- sowie HNO-Ärzten besser, auch kurzfristig behandelt zu werden. Besonders mühsam gestaltete sich die Suche nach einem Psychiater: Der Großteil der befragten Praxen in Leipzig gab an, generell keine Patienten mehr aufzunehmen. Auch bei der Augenarzt-Suche hagelte es Absagen.

Blick in ein Sprechzimmer: Bis zur Behandlung beim Facharzt in Leipzig vergehen in manchen Fällen Monate.

Blick in ein Sprechzimmer: Bis zur Behandlung beim Facharzt in Leipzig vergehen in manchen Fällen Monate.

Die Probleme kommen nicht überraschend: Nachweislich haben Menschen in der Hochphase der Corona-Pandemie ihre Termine verschoben, laut DAK-Gesundheit holen sie diese nun nach. Zudem ächzt das Gesundheitssystem unter Personalnot, die Bundesärztekammer warnte jüngst vor einem Arztmangel. Die gute Nachricht: Trotz langer Wartezeiten bleibt die medizinische Versorgung aber gesichert.

Die LVZ-Reporter erlebten aber auch Überraschungen: „Kommen Sie am besten gleich heute vorbei“, hieß es aus einer Orthopädie-Praxis. Das war allerdings ein Einzelfall. Alexander Krauß von der Techniker Krankenkasse sagt: „Eigentlich müssen Fachärzte einmal pro Woche eine offene Sprechstunde anbieten und diese im Internet oder auf dem Anrufbeantworter bekanntmachen. Es gibt einige Fachärzte, die diese gesetzliche Pflicht nicht erfüllen.“ Lesen Sie selbst, wie lange die Suche dauert. Die Kollegen haben ihre Rechercheergebnisse für acht Sparten zusammengefasst.

 

Bild des Tages

 

Fünf Lese-Empfehlungen für Sie

  • Markthalle: Der Leipziger Renkli-Gastronom Fatih Demirbas (33) möchte mit einer noch ungenannten Investorenfamilie eine Markthalle auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz errichten und betreiben. Die Stadt stellt nun die Finanzierung auf den Prüfstand. „Ich brauche jetzt endlich eine klare Ansage“, sagte Demirbas. Reporter Mathias Orbeck hat sich mit ihm unterhalten.
  • Tempo 30: Deutschlands Kommunen fordern mehr Handlungsfreiheit für verkehrsberuhigte Zonen in den Städten. Bisher sind die rechtlichen Voraussetzungen hoch. Der Bund kündigt nun Gesprächsbereitschaft an. Leipzigs Baubürgermeister Thomas Dienberg (Grüne) erklärt im Gespräch mit Reporter Björn Meine welche Möglichkeiten sich in der Messestadt daraus ergeben.
  • Belantis: Fans von Vergnügungsparks vernahmen die Nachrichten aus Rust mit Sorge. Wegen Personalmangels müssen einige Restaurants schließen, außerdem soll die Besuchermenge gedeckelt werden. Wie gehen die Betreiber von Belantis am Rande von Leipzig mit solchen Problemen um? Reporter Mark Daniel hat sich mit Geschäftsführer Bazil El Atassi getroffen.
  • Sarah Connor: Sommerkonzert in der Abendsonne. Auf der Festwiese begeisterte Sarah Connor rund 11.000 Fans. Wegen günstiger Windverhältnisse konnten Tausende weitere Leipziger die 42-Jährige gut zu Hause hören. Musikkritiker Christian Neffe hat sich das Konzert vor Ort angehört und berichtet auch über eine Weltpremiere zum Ende der Show.
  • Open-Air-Partys: Die schönsten Leipziger Partys finden im Sommer draußen statt – inzwischen sogar mit dem Segen der Stadt. Aber wie findet man zu den Raves und Open Airs? Und: Nicht alles was möglich ist, ist auch erlaubt. Eine Anleitung von Reporter Josa Mania-Schlegel.
 

Zitat des Tages

„Der Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern ist in Leipzig über die Jahre hinweg relativ konstant geblieben und beträgt 335 Euro monatlich.“

Andrea Schultz

Abteilungsleiterin Stadtforschung, Amt für Statistik und Wahlen

Das wird morgen für Leipzig wichtig

  • Der Tag der Architektur findet am Sonnabend und Sonntag statt. In Leipzig haben Interessierte die Qual der Wahl zwischen elf Angeboten. Motto in diesem Jahr ist: „Architektur baut Zukunft“. Es geht also meist um die klimagerechte und nachhaltige Entwicklung der Stadt.
  • Wagner-Open-Air: Bis zum 14. Juli werden in Leipzig alle Bühnenwerke von Richard Wagner gezeigt. Am Sonnabend steht der Fliegende Holländer auf dem Spielplan. Für die Oper gibt es noch Restkarten. Die Aufführung ist per Livestream auch kostenlos auf dem Augustplatz zu sehen. Beginn: 19 Uhr.
  • Thai-Fest: Erstmals steht das südostasiatische Land im Mittelpunkt eines Straßenfestes. Auf der Straße des 18. Oktober reihen sich Essensstände aneinander, außerdem werden thailändische Lebensmittel angeboten, es gibt Infostände der Tourismusbehörde und der Handelsabteilung. Los geht‘s um 10 Uhr.
 

Ich wünsche Ihnen einen angenehmen Abend und einen guten Start ins Wochenende,

Ihr Matthias Roth, Chef vom Dienst

Hören Sie auch

Unsere Story

LVZ-Reporter berichten über eine spannende Recherche in dieser Woche.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Spotify Ltd., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 

Verwandte Themen

Spiele entdecken