Newsletter „Leipzig Update“

Das war der Tag in Leipzig: Gaslieferungen wieder auf Normalniveau, aber keine Entwarnung

Guten Abend, liebe Leserinnen und Leser,

die Gas-Lieferungen von Russland durch die deutsch-russische Pipeline Nord Stream 1 laufen nach den turnusmäßigen Wartungsarbeiten wieder normal. Am Donnerstagmorgen zeigten die Netzdaten einen Gasfluss an, der ein Normalniveau in den kommenden Tagen erwarten lasse. Trotzdem bleibt unklar, wie es jetzt weiter geht. Zwar ist der Lieferstopp nach einem Zeitraum von zehn Tagen (so lange dauerten die Wartungsarbeiten) ausgeblieben, aber niemand weiß genau, was der russische Machthaber Putin jetzt vorhat.

Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig wertet die Wiederaufnahme der russischen Gaslieferungen durch die Pipeline Nord Stream 1 als „positives Signal“. Der SPD-Politiker warnte am Donnerstag aber zugleich davor, sich jetzt in falscher Sicherheit zu wiegen. Egal wie viel Gas fließe - wichtig sei, jetzt Energie zu sparen und sich mittelfristig unabhängiger von russischem Gas zu machen, sagte Dulig.

„Wir wissen nicht, welche Strategie Putin nun hat. Er wird sicherlich ein Interesse daran haben, dass wir weiter in einer Krise bleiben. Deshalb kann man davon ausgehen, dass es schwankende Gaslieferungen geben wird. So oder so stehen wir vor der Herausforderung, uns unabhängiger von Gaslieferungen aus Russland zu machen.“

Martin Dulig, Wirtschaftsminister Sachsen

Ein Tochterunternehmen des Leipziger Gasspezialisten VNG betreibt in Mitteldeutschland Gasspeicher. Auf einer Fläche von mehreren Hektar lagern hier die größten Gasvorräte des Leipziger Gasspezialisten – und zwar unter Tage. Ein Besuch der Anlagen ist derzeit nicht möglich. Einspeicherungsarbeiten und Corona-Verordnungen würden das nicht erlauben. Ausfälle unter den Beschäftigten könne man sich in der derzeit angespannten Situation nicht erlauben. Wie der Speicher funktioniert, hat VNG-Vorstandsmitglied Hans-Joachim Polk unserem Wirtschaftsexperten Andreas Dunte trotzdem erklärt.

Würde Putin die Gaslieferung durch die Nord Stream 1 morgen stoppen, würden die Gasvorräte in Bad Lauchstädt und Bernburg Sachsen bis etwa Februar 2023 versorgen. Warum es so weit nicht kommen sollte, erklärt Dunte in diesem Text.

Bild des Tages

Einige Fans verfolgten am Donnerstag die Ankunft der Fußballmannschaft vom FC Liverpool am Hotel Steigenberger in Leipzig. Hier steigt gerade der ehemalige RB-Spieler Naby Keita aus dem Bus. Rechts hinter dem Bus steht Liverpool-Coach Jürgen Klopp.

Einige Fans verfolgten am Donnerstag die Ankunft der Fußballmannschaft vom FC Liverpool am Hotel Steigenberger in Leipzig. Hier steigt gerade der ehemalige RB-Spieler Naby Keita aus dem Bus. Rechts hinter dem Bus steht Liverpool-Coach Jürgen Klopp.

Fünf Lese-Empfehlungen für Sie

  • Shoppen in der City: Der Handel in Leipzigs Innenstadt verändert sich weiter. An der Petersstraße sind jetzt drei große Shopping-Flächen vermietet worden, die den Leerstand in den historischen Messehöfen deutlich verringern. Außerdem werden die Pläne für den ersten Leipziger City-Aldi, einen Asia- und einen Bio-Markt konkret. Jens Rometsch kennt die Pläne genauer.
  • Aus der Strandredaktion: Damit das Strandfeeling im Neuseenland ungetrübt genossen werden kann, muss auch auf Ordnung und Sicherheit geachtet werden. Viel Arbeit für die Wasserretter der DLRG, die zudem noch ganz andere Sorgen beschäftigen. Umland-Reporter Rainer Küster hat sich mit den Lebensrettern getroffen.
  • TV-Comeback in Leipzig: Am Samstag ist Helene Fischer nach der Geburt ihrer Tochter zum ersten Mal im Fernsehen zu sehen – beim „Großen Schlagercomeback.2022″ in Leipzig. Ihr Ex und Gastgeber Florian Silbereisen hat „noch ein bisschen mehr Lampenfieber als sonst“. Allerdings wegen einer anderen Frau, hat Kulturreporter Jürgen Kleindienst erfahren.
  • Vierte Corona-Impfung oder nicht? Im LVZ-Interview spricht sich der Chef der Sächsischen Impfkommission dagegen aus, die Altersgrenze für den zweiten Booster aktuell schon abzusenken. Allerdings sollten sich im Herbst dann alle Menschen noch einmal mit einem angepassten Impfstoff schützen lassen. Corona-Experte Matthias Puppe hat mit dem SIKO-Chef gesprochen, hier lesen Sie das Interview.
  • Wie soll die Kliniklandschaft von morgen aussehen? Die sächsische Landesregierung will die Kliniken im Freistaat erhalten. Das neue Krankenhausgesetz setzt deswegen Akzente auf Aufgabenteilung und Kooperation. Landeskorrespondent Kai Kollenberg hat sich die Entwürfe angeschaut.

Zitat des Tages

„Der Hersteller möchte seine Solidarisierung mit der Ukraine zeigen, und/oder er möchte mehr Produkte verkaufen.“

Konstanze Marx, Sprachwissenschaftlerin, zur Umbenennung des Sandwicheis „Moskauer Art“ in den Namen „Kiewer Art“ bei Edeka

Das wird morgen für Leipzig wichtig

  • Die LVZ zieht mit der Strand an den Schladitzer See. Von Freitag bis einschließlich Montag werden einige Reporterinnen und Reporter ihr mobiles Büro direkt am Strand der Schladitzer Bucht aufschlagen und über die Menschen am See und die Angebote vor Ort berichten. Kommen Sie vorbei, sprechen Sie unsere Kolleginnen und Kollegen gern an. Zu gewinnen gibt‘s übrigens auch was. Alle Infos und bisherigen Geschichten aus der LVZ-Strandredaktion lesen Sie hier.
  • Beim „Sommer im Grassi“ ist am Freitag das Outside-Festival zu Gast: Juné Cocó singt und schreibt von Träumen, Liebe und der Poesie des Alltags. Joya Marleen gewann mit ihrer Debütsingle „Nightmare“ bei den Swiss Music Awards in den Kategorien Female, Newcomer und Hit. 19 Uhr, Johannisplatz 5–11; Karten (ab 16/12 Euro) gibt es auf www.tixforgigs.com und an der Abendkasse.
  • Das Klimacamp startet: Die Organisatoren des Klimacamps Leipziger Land haben ihre Zelte in der Nähe der Schladitzer Bucht aufgeschlagen. Am Freitagabend soll ein musikalischer Auftakt den Startschuss für ein knapp zweiwöchiges Angebot mit Workshops, Diskussionen, Musik und Kunst geben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wollen unter anderem ein Zeichen gegen den Ausbau des Flughafens Leipzig/Halle setzen.

Und jetzt wünsche ich Ihnen einen unterhaltsamen Fußballabend, wenn Sie denn mögen. Jürgen Klopp und sein FC Liverpool ist zu Gast in der Stadt und testet am Donnerstagabend vor ausverkauftem Haus in der Red-Bull-Arena gegen Leipzig. Sportreporter Benjamin Post ist auch im Stadion und war schon bei der Ankunft der Engländer am Steigenberger Hotel vor Ort.

Ihr Thomas Lieb (Reporterchef)

Abonnieren Sie auch

Direktabnahme

Immer freitags um 16 Uhr gibt es aktuelle News rund um RB Leipzig in allen Wettbewerben. In der nächsten Ausgabe wird auch das Testspiel zwischen den Roten Bullen und dem FC Liverpool besprochen.

Hier abonnieren

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken