Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Vom Rabet in die Innenstadt

Demonstranten zeigen sich in Leipzig solidarisch mit Afrin

Am Samstag sind Dutzende Menschen für Frieden im syrischen Afrin auf die Straße gegangen.

Am Samstag sind Dutzende Menschen für Frieden im syrischen Afrin auf die Straße gegangen.

Leipzig.Dutzende Menschen sind am Samstag in Leipzig für Frieden in der nordsyrischen Provinz Afrin auf die Straße gegangen. Die Demonstration startete gegen 15 Uhr am Rabet im Osten der Messestadt. Von dort aus zogen die Teilnehmer über die Eisenbahnstraße in Richtung Innenstadt. Augenzeugen sprachen von etwa 200 Demonstranten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laut Polizei in Leipzig ist es rund um die Veranstaltung ruhig geblieben. "Die Demonstration wurde kurz nach 18 Uhr beendet", hieß es am Abend aus dem Lagezentrum.

Auch in anderen deutschen Großstädten demonstrierten am Samstag viele Menschen gegen die türkische Militäroffensive in Syrien. Allein in Stuttgart sprach die Polizei von 5000 Teilnehmern, darunter waren viele Kurden. In Hamburg waren es demnach 1700 Menschen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die türkische Armee geht seit rund zwei Wochen in Nordsyrien gegen die Kurdenmiliz YPG vor, die große Gebiete entlang der syrisch-türkischen Grenze kontrolliert. Die Türkei bezeichnet die YPG als "Terroristen" und sieht sie als verlängerten PKK-Arm an.

jhz (mit dpa)

Mehr aus Leipzig

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.