Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Giebelablösung

Evakuierung im Leipziger Osten teils aufgehoben - einige Wohnungen weiter gesperrt

Ein Mehrfamilienwohnhaus in der Leipziger Breitkopfstrasse ist durch eine angrenzende Baustelle schwer beschädigt worden.

Ein Mehrfamilienwohnhaus in der Leipziger Breitkopfstrasse ist durch eine angrenzende Baustelle schwer beschädigt worden.

Leipzig.Die Evakuierung des Wohnhauses in der Leipziger Breitkopfstraße 22 ist am Mittwoch teilweise wieder aufgehoben worden. Nur die Mieter mit Wohnungen direkt am Giebel dürfen noch nicht zurück. Der Gebäudegiebel hatte sich nach starken Setzungen am Fundament am Dienstag von den Gebäudelängswänden vollständig abgelöst, teilte die Stadt mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am Bestandsgebäude sind horizontale Giebelanker vorhanden, so dass ein Einsturz verhindert wurde. Zur zusätzlichen Stabilisierung des Giebels wurde noch in den Abendstunden Erdreich im Kellerbereich aufgeschüttet.

Gebäude am Dienstag evakuiert

Aus Sorge um die Standfestigkeit war das Gebäude am Dienstagabend in Reudnitz evakuiert worden. Die Bewohner des Mehrfamilienhauses kamen größtenteils bei Freunden und Bekannten unter, wie die Feuerwehr mitteilte. Demnach sei der Riss entlang der Giebelwand gegen 19.15 Uhr entdeckt worden. Neben der Feuerwehr seien auch die Polizei und das Bauordnungsamt informiert worden, hieß es. Am Mittwoch erfolgten dann die weiteren  Untersuchungen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ersten Erkenntnissen nach war der Riss durch Bauarbeiten auf dem Nachbargrundstück Nummer 24 entstanden. Dort wird derzeit eine Grube für einen Neubau ausgehoben.

Eine ähnlicher Fall war vor vier Jahren in der Gustav-Adolf-Straße aufgetreten. Dort war bei Bauarbeiten ein Nachbarhaus sogar abgesackt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Setzungen kommen zur Ruhe

In der Breitkopfstraße sei das Gebäude am Mittwoch hingegen kaum weiter abgesackt. Die Risse hätten sich nur marginal vergrößert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Maßnahmen zur Sicherung sollen noch in dieser Woche vom Tragwerksplaner des Bauvorhabens erarbeitet und vom zuständigen Prüfingenieur für Standsicherheit begleitet werden. Für Freitag ist der Beginn der Sicherungsarbeiten vorgesehen. Bis zum Abschluss der Arbeiten, die durch das Amt für Bauordnung und Denkmalpflege kontrolliert werden, bleiben die an den Giebel angrenzenden Wohnungen gesperrt.

Von jhz/mro

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.