Brand

Sieben Verletzte bei Feuer in Leipziger Mehrfamilienhaus

Die Ursache für den Brand im Leipziger Stadtteil Schönau ist zur Zeit unklar.

Die Ursache für den Brand im Leipziger Stadtteil Schönau ist zur Zeit unklar.

Leipzig. Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Leipzig sind in der Nacht zum Sonntag sieben Menschen verletzt worden. Der Brand sei gegen 3.15 Uhr aus bislang unbekannter Ursache in einer Wohnung im Stadtteil Schönau ausgebrochen, teilte die Polizei mit. Mehr als 20 Hausbewohner wurden von Feuerwehr und Polizei ins Freie gebracht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Verletzte zum Teil im Krankenhaus

Zu den Verletzten zählen ein 10 Jahre alter Junge, eine 15-jährige Jugendliche, ein 17-Jähriger sowie zwei 47 und 74 Jahre alte Frauen. Sie wurden zum Teil stationär im Krankenhaus zur Behandlung aufgenommen. Ein 19 Jahre alter Helfer und eine Feuerwehrfrau verletzten sich zudem bei der Evakuierung leicht.

Die Wohnung, in der das Feuer ausbrach, sowie eine weitere sind aktuell nicht mehr bewohnbar. Mehrere Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden zunächst in anderen Unterkünften untergebracht. Am Montag soll ein Brandspezialist Untersuchungen zur Ursache aufnehmen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/ dpa

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.