LVZ-Aktion „Wir halten zusammen“

Fleischermeister Christoph Opitz übergibt Eintöpfe im Glas an Heilsarmee

Fleischermeister Christoph Opitz (links) übergibt Mark Backhaus, Leiter der Heilsarmee Leipzig, fertige Eintöpfe und Gerichte im Glas.

Fleischermeister Christoph Opitz (links) übergibt Mark Backhaus, Leiter der Heilsarmee Leipzig, fertige Eintöpfe und Gerichte im Glas.

Leipzig. Normalerweise liefert Fleischermeister Christoph Opitz belegte Brötchen ins BMW-Werk, zu Porsche und in andere große Firmen. Während die Fleischerei-Geschäfte im Allee-Center Leipzig und in Knauthain weiter geöffnet sind, ist der Catering-Betrieb durch die Coronakrise fast vollständig zum Erliegen gekommen. Etwa die Hälfte seiner insgesamt 55 Mitarbeiter ist bereits in Kurzarbeit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Krise als Chance

Für den 35-Jährigen ein massives Problem. Dennoch sagt er: „Ich sehe die Krise auch als Chance.“ Viele Ideen, die bisher in der Schublade seines Schreibtisches ruhten, holt er nun hervor. So arbeitet er an Kooperationen mit lokalen Unternehmen sowie einem Clean Label, das kennzeichnet, dass seine Produkte frei von bestimmten Zusatzstoffen sind.

Fleischermeister initiiert Lieferdienst

Außerdem baut Opitz einen Lieferservice auf. „Wir bringen Lebensmittel – hauptsächlich aus eigener Produktion – in und um Leipzig bis an die Haustür der Leute“, berichtet Optitz, der seit Kurzem auch den Titel des Fleischsommeliers tragen darf. Aktuell handelt es sich um ein ausgewähltes Sortiment an Waren des täglichen Bedarfs – darunter Fleisch- und Wurstwaren, fertige Eintöpfe und Gerichte aus dem Glas, Brot und Brötchen sowie Gemüse. „Unser Ziel ist es, irgendwann den kompletten Einkauf abzudecken.“ Sein Motto: „Keep it simple – Probleme lösen wir dann.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Eintöpfe und Gerichte aus dem Glas für die Heilsarmee

Schnelle und unkomplizierte Hilfe leistet er auch der Heilsarmee Leipzig. Die christliche Freikirche mit Sitz in Paunsdorf unterhält unter anderem ein Begegnungszentrum, einen Jugendtreff, einen Second-Hand-Laden sowie ein Übernachtungszimmer für Obdachlose. Christoph Opitz kochte zuletzt für die Weihnachtsfeier, welche die Heilsarmee für Obdachlose und Einsame ausrichtet, und sponsorte Desserts. „Wir wollen auch die unterstützen, die nicht so gesegnet sind.“ Das gelte auch in Zeiten der Coronakrise.

Deshalb übergab Fleischermeister Opitz am gestrigen Freitag 40 Gläser Bolognese, 30 Gläser Kartoffelsuppe und 30 Gläser Gulaschsuppe an Mark Backhaus. Er ist Leiter der Heilsarmee Leipzig, die täglich Lebensmitteltüten an Senioren ausgibt, die nicht mehr mobil sind, sich nicht mehr vor die Tür trauen oder an Familien, die sich den Einkauf schlicht nicht mehr leisten können. „Weil die Lebensmittelausgabe der Tafel nicht mehr oder nur noch eingeschränkt stattfindet, sind viele in Not geraten“, berichtet Backhaus. Die Anfragen häufen sich, auch von Obdachlosen. Die Tüten werden von ihren Empfängern täglich zwischen 10 bis 12 Uhr abgeholt. Jene, die selbst nicht mehr kommen können, werden beliefert. Dafür sind sogar Backhaus’ Söhne mit dem Fahrrad unterwegs.

Heilsarmee freut sich über jede Hilfe

Fleischer Christoph Opitz freut sich, etwas zurückzugeben und hofft, dass es ihm andere gleichtun. „Gebraucht werden Reis, Nudeln und andere haltbare Dinge. Klopapier hat ja nun jeder“, sagt er und lacht. Mark Backhaus freut sich über jede Hilfe: „Weil Firmen geschlossen haben oder die Mitarbeiter in Kurzarbeit sind, sind auch für uns viele Sachspenden weggefallen, die dringend gebraucht werden.“ Das Engagement von Fleischermeister Opitz ist noch nicht erschöpft. Aktuell sei er mit der Intensivstation des Herzzentrums in Kontakt. Ihnen möchte er ein Frühstück zur Verfügung stellen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bestellungen bei der Fleischerei Opitz sind unter https://catering-leipzig.de möglich.

Sie wollen einen Beitrag zur LVZ-Aktion "Wir halten zusammen" leisten? Kontaktieren Sie uns: Telefonisch unter 0341 2181 1321 oder via E-Mail unter zusammen@lvz.de. Weitere Infos unter www.lvz.de/hilfsportal

Von Uta Zangemeister

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen