In Leipzig-Lindenau

Frisch sanierte Philippuskirche wird am 3. Mai mit Altbischof Bohl eröffnet

Der nach wie vor geweihte Kirchenraum mit seinen 740 Sitzplätzen dient in Zukunft als kulturelles Zentrum.

Der nach wie vor geweihte Kirchenraum mit seinen 740 Sitzplätzen dient in Zukunft als kulturelles Zentrum.

Leipzig. Durch eine mutige Entscheidung der evangelischen Landeskirche unter der Leitung von Bischof Jochen Bohl hatte sich 2012 das Blatt gewendet. Das Grundstück wurde an das Berufsbildungswerk Leipzig (BBW) für Hör- und Sprachgeschädigte übertragen. Am 3. Mai 2019 – natürlich am Philippustag – wird Bohl nun als Altbischof am Festgottesdienst zur Wiedereröffnung der frisch sanierten Kirche teilnehmen. Beginn ist um 18 Uhr.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Erste Taufe in frisch saniertem Gotteshaus

Die erste Taufe hat kürzlich schon vor der Jehmlich-Orgel stattgefunden, verriet Tobias Schmidt bei einem Rundgang am Mittwoch. Die Orgel selbst könne am 3. Mai noch nicht wieder erklingen. "Wir haben das Geld für ihre Restaurierung noch nicht zusammen", gestand der BBW-Hauptgeschäftsführer, der sich ansonsten zurückhielt. Er ließ lieber jene Menschen erzählen, die die Bauarbeiten in den letzten zwei Jahren vor Ort geprägt haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Da wären zunächst Christel Wolf (74) und ihre mehr als 50 ehrenamtlichen Helfer. Sie waren bei den Baustellenkonzerten und etlichen anderen Veranstaltungen stets zur Stelle, haben nun im Untergeschoss (genau unter der Orgel) einen eigenen Raum samt Küche erhalten. „Die Beräumung und Trockenlegung der Fundamente war die schwierigste Aufgabe“, erzählte Ludwig Schön (78), der einst das Leipziger Hochbauamt leitete. Nun hat er gemeinsam mit Frank Kießling (74), ehedem Chef des hiesigen Studentenwerks, im BBW-Bauausschuss für das „Projekt Philippus“ gewirbelt. „Die Fundamente haben Jugendliche vom BBW und aus dem Viertel von Dreck und Unrat befreit.“

Treff für Ehrenamtliche, Fahrstuhl und Toiletten

Im Untergeschoss entstanden zudem Sanitäranlagen sowie ein Lift für den barrierefreien Zugang. Im Saal wurde nur ein kleines Stück der Originalbemalung wieder vollständig hergestellt, ansonsten die Farben von 1910 gereinigt und gestärkt. dem Denkmalschutz wollte Schön unbedingt danken für die gute Zusammenarbeit und finanzielle Unterstützung.

Messing-Kronleuchter mit 100 Energiesparlampen

Den fast 500 Kilo schweren Messing-Kronleuchter hat die Firma Weidauer aus Meerane restauriert – und 100 Energiesparlampen eingefügt. „Elektrik und Heizung sind auf dem neuesten Stand“, so Philippus-Projektleiter Wolfgang Menz, der passende Jugendstillampen für die Treppenhäuser auf dem Flohmarkt fand.

Baukosten von 1,6 Millionen Euro gefördert

1,8 Millionen Euro hat die Kirchensanierung gekostet. Stadt, Freistaat, Bund und EU finanzierten diese Summe weitgehend (exakt 1,6 Millionen Euro) aus Fördermitteln – auch aus Ausgleichsbeiträgen der Sanierungsgebiete, erläuterte Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau (parteilos). Da die Kirche am 3. Mai den „kulturellen Regelbetrieb“ starte, nun ein Begegnungszentrum für ganz verschiedene Menschen und Vereine sei, zudem im früheren Gemeindesaal auch private Feiern wie Hochzeiten ermögliche, sei die Förderung sehr gerechtfertigt. Die übrige Summe kam aus Spenden und vom BBW.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Konzerte mit Gewandhauschor und Gerhard Schöne

Den Auftakt des "Regelbetriebs" bieten übrigens am 4. Mai um 20 Uhr ein Konzert mit Martin Kohlstedt und dem Gewandhauschor sowie am 5. Mai um 16 Uhr ein Konzert mit Gerhard Schöne und dem Gewandhaus-Kinderchor. Das vor einem Jahr eröffnete Integrationshotel im ehemaligen Pfarrhaus lädt dann erstmals in einen Biergarten am Karl-Heine-Kanal ein: mit einem speziellen Philippus-Bräu!

Von Jens Rometsch

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken