Leipziger Hinterland

HTWK Leipzig bewirbt sich mit Zukunftskonzept um Millionenförderung

HTWK Leipzig bewirbt sich mit Zukunftskonzept um Millionenförderung

Alternburg ist das Zentrum des osterlandes südlich von Leipzig (Archiv).

Leipzig. Die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK) hat sich mit dem Projekt „Smart Osterland“ für die nächste Runde des Wettbewerbes „WIR – Wandel durch Innovation in der Region“ qualifiziert. Das teilte die Hochschule am Dienstag mit. Das Projekt wurde zusammen mit unterschiedlichen regionalen Partnern wie dem Jenaer Ingenieursbüro JENA-GEOS entwickelt. Das Ziel des Zukunftskonzeptes ist es den Strukturwandel der Leipziger Region besser zu gestalten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Denn während Städte wie Leipzig immer weiter wachsen und zu Anziehungspunkten werden, verkümmern die umliegenden Kommunen. Das beobachten die Projektentwickler der HTWK. Mit „Smart Osterland“ wollen sie die Beziehung so gestalten, dass beide Seiten von dieser Entwicklung profitieren. Dabei soll es vor allem um die Fragen nach Stadtentwicklung, nachhaltige Mobilität und strategische Partnerschaften zwischen Landkreisen und deren Zentren gehen. Im Fokus der Initiative steht zunächst die Region südlich von Leipzig, die lange Zeit als Osterland bekannt war.

Aus den 105 eingereichten Projekten bei dem Wettbewerb „WIR – Wandel durch Innovation in der Region“ wurde das Zukunftskonzept der HTWK als eines von 32 in die nächste Runde gewählt. Bis zum Herbst sollen die Pläne im Austausch mit Bewohnern der Region weiterentwickelt und geschärft werden. Eine Expertenjury wählt dann zwölf Projekte, die über fünf Jahre mit mehreren Millionen Euro vom Bundesforschungsministerium gefördert werden sollen.

thiko

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen