Im Werk 2

Internationale Jobbörse startet am Dienstag

Im Werk 2 am Connewitzer Kreuz findet diesen Dienstag die erste internationale Jobbörse des Webmagazins „The Leipzig Glocal“ statt.

Im Werk 2 am Connewitzer Kreuz findet diesen Dienstag die erste internationale Jobbörse des Webmagazins „The Leipzig Glocal“ statt.

Leipzig. "Leipziger Unternehmen wollen mehr internationale Mitarbeiter einstellen", sagt Ana Ribeiro, Gründerin von "The Leipzig Glocal" (www.LeipGlo.com), einem internationalen Webmagazin. "Trotz des schnellen Wachstums können sich viele Unternehmen und Mitarbeiter, die zusammen großartig wären, nicht finden. Da wir diese Realität selbst als internationale Leute kennen, wollten wir als Brücke zwischen den beiden Seiten der Beschäftigungsgleichung dienen. Also beschlossen wir, besonders mit Blick auf anderen Millennials, unsere eigene Jobmesse zu organisieren."

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nicht nur Jobsuchende willkommen

Dieses Ziel soll nun am Dienstag, 13. November 2018, erreicht werden. Mit Unterstützung von Basislager Coworking, Career Service der Universität Leipzig und Die Techniker (TK) organisiert „The Leipzig Glocal“ seine erste Jobmesse. Sie findet 13 bis 21 Uhr im Connewitzer Werk 2 (Halle D) statt. Um Kontakte zu finden, sei dort jeder willkommen – nicht nur Jobsuchende.

Mehr als 20 Unternehmen werden mit einem vielfältigen Angebot vertreten sein, hieß es weiter. Dazu gehörten DHL und Dell, auch in Leipzig wachsende Internet-Firmen wie Prisma, MyNewsdesk, Spreadshirt und Verivox. Hinzu kämen kleinere Unternehmen wie BirdieMatch und D25 (Basislager), auch SpinLab-Absolventen wie Sensape und Dipat.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Geldpreise bei Gründerwettbewerb

Zudem seien die Schulen inlingua und Teach First dabei, sie suchten unter anderem englisch- und deutschsprachige Mitarbeiter. Die Startup-Hubs SpinLab, 2b Ahead Ventures und der Partner Basislager geben Einblicke in die lokale Wirtschaft. Bei einem Wettbewerb zu Gründerideen winken Geldpreise. Auch haben Besucher die Möglichkeit, ihren Lebenslauf vom Career Service der Universität Leipzig prüfen zu lassen. Eintritt frei.

Von Jens Rometsch

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen