Der Neue Israelitische Friedhof in Leipzig

Neuer Israelitischer Friedhof in Leipzig. Typisch für jüdische Gräber ist: sie werden nie eingeebnet und neu vergeben, sie bestehen nur aus einem Grabstein, eine Grabeinfassung und Bepflanzung sind untypisch.
01 / 20

Neuer Israelitischer Friedhof in Leipzig. Typisch für jüdische Gräber ist: sie werden nie eingeebnet und neu vergeben, sie bestehen nur aus einem Grabstein, eine Grabeinfassung und Bepflanzung sind untypisch.

Auf diesen Teil des Neuen Israelitischen Friedhofs wurden 1938 die Gebeine von mehr als 300 auf dem Johannistal-Friedhof an der Stephanstraße beerdigten Jüdinnen und Juden umgebettet. Den Pachtvertrag für die Ruhestätte im Johannistal, den die Israelitische Gemeinde seit 1814 nutzte, hatte die NSDAP-geführte Stadtverwaltung 1937 gekündigt.
02 / 20

Auf diesen Teil des Neuen Israelitischen Friedhofs wurden 1938 die Gebeine von mehr als 300 auf dem Johannistal-Friedhof an der Stephanstraße beerdigten Jüdinnen und Juden umgebettet. Den Pachtvertrag für die Ruhestätte im Johannistal, den die Israelitische Gemeinde seit 1814 nutzte, hatte die NSDAP-geführte Stadtverwaltung 1937 gekündigt.

Das Grab des Dirigenten und Chorleiters Barnet Licht auf dem Neuen Israelitischen Friedhof.
03 / 20

Das Grab des Dirigenten und Chorleiters Barnet Licht auf dem Neuen Israelitischen Friedhof.

Neuer Israelitischer Friedhof Leipzig.
04 / 20

Neuer Israelitischer Friedhof Leipzig.

Weiterlesen nach der Anzeige
Neuer Israelitischer Friedhof Leipzig.
05 / 20

Neuer Israelitischer Friedhof Leipzig.

Neuer Israelitischer Friedhof Leipzig.
06 / 20

Neuer Israelitischer Friedhof Leipzig.

Auf einigen Gräbern fnden sich auch hölzerne Grabsteine.
07 / 20

Auf einigen Gräbern fnden sich auch hölzerne Grabsteine.

Ab dueser Stelle wurden mehrere Torarollen bestattet.Im Hintergrund die Trauerhalle
08 / 20

Ab dueser Stelle wurden mehrere Torarollen bestattet.Im Hintergrund die Trauerhalle

Weiterlesen nach der Anzeige
Im Hintergrund die Erweiterungsfläche des Neuen Israelischen Friedhofs, auf der sich mittlerweile auch schon viele Ruhestätten befinden.
09 / 20

Im Hintergrund die Erweiterungsfläche des Neuen Israelischen Friedhofs, auf der sich mittlerweile auch schon viele Ruhestätten befinden.

Auf dieser Grabanlage wurde die Asche von jüdischen  KZ-Häftlingen und Zwangsarbeitern aus dem Zweiten Weltkrieg beigesetzt.
10 / 20

Auf dieser Grabanlage wurde die Asche von jüdischen  KZ-Häftlingen und Zwangsarbeitern aus dem Zweiten Weltkrieg beigesetzt.

 
Anzeige

Update

Podcast