Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fridays for Future

Klima-Protest am Sonntag: Verkehrseinschränkungen in Leipzig erwartet

Die Klima-Bewegung „Fridays for Future Leipzig“ ruft am Sonntagnachmittag zur Demonstration gegen den Bau der „Küstenautonbahn“ A20 auf.

Die Klima-Bewegung „Fridays for Future Leipzig“ ruft am Sonntagnachmittag zur Demonstration gegen den Bau der „Küstenautonbahn“ A20 auf.

Leipzig. Die Klima-Aktivistinnen und -Aktivisten von „Fridays for Future Leipzig“ haben für Sonntag eine Demonstration angekündigt. Sie protestieren gegen den Bau der Küstenautobahn A20 und die damit verbundene Trockenlegung von Mooren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

1500 Teilnehmende sorgen für Verkehrseinschränkungen

Im Zuge der Demonstration warnt das Leipziger Ordnungsamt vor Verkehrseinschränkungen in der Innenstadt. Etwa 1500 Teilnehmende wurden nach Informationen der Stadt angekündigt. Nach einer Auftaktveranstaltung am kleinen Willy-Brandt-Platz soll der Aufzug zwischen 15 und 18 Uhr entlang des inneren Innenstadtrings über den Georgiring, Augustusplatz, R0ßplatz, Martin-Luther-Ring, die Harkortstraße bis hin zum Bundesverwaltungsgericht ziehen.

BUND erhebt Klage

Dort wird am 31. Mai die über die Errichtung der A20 verhandelt, denn der BUND Niedersachsen klagt gegen den Bau des ersten Abschnitts der Küstenautobahn. Es handle sich dabei um „das größte, teuerste und klimaschädlichste Autobahnprojekt Deutschlands“, heißt es seitens der „Fridays for Future“-Aktivistinnen und -Aktivisten. Für die geplante Strecke zwischen Westerstede in Niedersachsen und Weede in Schleswig-Holstein sollen Moore trockengelegt werden. Damit gehen wichtige, natürliche CO2-Speicher verloren, argumentiert die Klima-Bewegung in einem Twitter-Thread. „Die A20 wird alleine mit ihrem Bau Millionen Tonnen unseres CO2-Budgets vernichten.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Der BUND Leipzig kündigte außerdem eine Bild-Protestaktion am Verhandlungstag vor dem Bundesverwaltungsgericht an.

Von Fabienne Küchler

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.