Spendenaktionen

Newsblog „Leipzig hilft“: So können Sie ukrainische Flüchtlinge unterstützen

Ein Frau geht am Dienstag in Borodjanka, rund 30 Kilometer nordwestlich von Kiew, in ihr durch Granaten zerstörtes Haus.

Ein Frau geht am Dienstag in Borodjanka, rund 30 Kilometer nordwestlich von Kiew, in ihr durch Granaten zerstörtes Haus.

Leipzig. In der Ukraine herrscht seit dem 24. Februar Krieg: Der russische Einmarsch und das Leid der Menschen vor Ort hat deutschlandweit eine Welle der Solidarität ausgelöst. Auch in Leipzig bieten viele Menschen ihre Hilfe an, unterstützen Flüchtlinge, sammeln Geld oder auch Sachspenden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

LVZ.de hat im Newsblog „Leipzig hilft“ in den vergangenen Wochen über die Aktivitäten in der Messestadt und der Region ausführlich berichtet. Hier können Sie nachlesen, wie und wo Sie spenden können und welche Initiativen für die Betroffenen des Kriegs es gibt. Auf LVZ.de werden wir auch weiter aktuell über Hilfsangebote berichten.

Sie kennen weitere Hilfsaktionen oder Initiativen? Schicken Sie uns eine Mail an hilfe@lvz.de 

Der Newsblog zum Nachlesen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Tickaroo GmbH, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Millionen Menschen aus der Ukraine auf der Flucht

Seit Beginn des russischen Angriffs auf die Ukraine sind nach Angaben der Vereinten Nationen Millionen Menschen aus dem Land geflüchtet. Es handele sich um die am schnellsten eskalierende Vertriebenenkrise in Europa seit dem Zweiten Weltkrieg, so die UN.

Lesen Sie auch

Die meisten Menschen flohen laut dem Hilfswerk UNHCR nach dem Kriegsbeginn nach Polen. Die weiteren Flüchtlinge verteilten sich auf andere europäische Länder, viele reisen nach Deutschland weiter. Auch Sachsen hat zahlreiche Menschen aus der Ukraine aufgenommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von LVZ

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken