Fußball-Nationalmannschaft

Polizei ermittet nach Ungarn-Spiel wegen Körperverletzung – 700 Beamte im Einsatz

Fans von Ungarn feiern nach der Partie in der Red Bull Arena auf die Tribüne.

Fans von Ungarn feiern nach der Partie in der Red Bull Arena auf die Tribüne.

Leipzig. Nach dem Fußballspiel der Nationalmannschaften von Deutschland und Ungarn in Leipzig ermittelt die Polizei unter anderem wegen Körperverletzung. Mindestens ein solches Delikt habe sich während der Partie zugetragen, teilte die Polizei mit, ohne nähere Details zu nennen. Zudem wurden Verfahren wegen Sachbeschädigung und des Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz eingeleitet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Bereits vor dem Spielbeginn zogen ungarische Fußballfans im niedrigen vierstelligen Bereich in einem Fanmarsch vom Richard-Wagner-Platz über die Pfaffendorfer Straße bis zum Stadion. Dabei kam es laut Polizei zum Abbrennen von Pyrotechnik.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zusammenstoß mit Klimademo in Leipzig

Außerdem hatte es einen Zusammenstoß mit der Demonstration von Fridays for Future gegeben, die am Nachmittag mit etwa 2000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in der Leipziger Innenstadt stattfand. "In Höhe des Richard-Wagner-Platzes kam es zur Konfrontation zwischen Fans der ungarischen Fußballnationalmannschaft und Teilnehmenden der Versammlung", teilte die Polizei mit. Beamte verhinderten den Angaben nach eine weitere Eskalation. Insgesamt seien gut 700 Polizistinnen und Polizisten im Einsatz gewesen, darunter auch Beamte der Bundespolizei und der sächsischen Bereitschaftspolizei.

Von jhz

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken