Hoher Schaden

Betrunkene verursachen Unfälle in Leipzig – zwei Autos brennen aus

Zwei betrunkene Autofahrer haben in Leipzig Unfälle verursacht. (Symbolbild)

Zwei betrunkene Autofahrer haben in Leipzig Unfälle verursacht. (Symbolbild)

Leipzig. Ein 36-Jähriger hat im Leipziger Ortsteil Holzhausen einen Auffahrunfall mit erheblichen Folgen verursacht. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag prallte er in der Nacht zu Samstag auf der Stötteritzer Landstraße gegen ein geparktes Auto, das zwei vor sich stehende Wagen aufeinander schob und dabei in Brand geriet. Das Feuer habe zudem das Auto des alkoholisierten Unfallverursachers erfasst, beide Fahrzeuge seien ausgebrannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Verletzt wurde niemand. Gegen den 36-Jährigen wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt und ihm wurde der Führerschein entzogen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 27.000 Euro.

Zweiter Unfall in Leipzig-Grünau

In der gleichen Nacht verursachte zudem ein ebenfalls betrunkener Autofahrer in Grünau einen Unfall. Er stieß gegen 1.30 Uhr auf der Ringstraße gegen einen abgestellten Wagen, der dadurch gegen ein weiteres Fahrzeug prallte. Laut Polizei fuhr der 37-Jährige dann davon und stieß dabei gegen ein drittes Auto, konnte aber wenig später gestellt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,62 Promille. Gegen den Mann wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

Von LVZ/jhz

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen