Polizei bittet um Mithilfe

Flaschensammler stirbt in Leipziger Uniklinik – doch seine Identität ist unbekannt

x

x

Leipzig. Ein Flaschensammler ist nach einer schweren Krankheit im Leipziger Universitätsklinikum gestorben. Die Polizeidirektion Leipzig bittet die Bevölkerung nun um Hilfe bei seiner Identifizierung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Unbekannter sammelte deutschlandweit Flaschen

Der Mann wurde laut Informationen der Polizei im April diesen Jahres nach einem Sturz in Annaburg (Landkreis Wittenberg) ins Kreiskrankenhaus im brandenburgischen Herzberg gebracht. Wegen einer schweren Krebserkrankung sei er in die Universitätsklinik in Leipzig verlegt worden. Am 10. Juli ist der Unbekannte dort verstorben.

Im Krankenhaus gab er sich als 66-jähriger Mann namens Frank Fischer aus, ein Ausweisdokument habe er nicht mit sich geführt. „Im Rahmen der Ermittlungen konnten die angegebenen Personalien dem Verstorbenen nicht eindeutig zugeordnet werden“, teilte die Polizeidirektion Leipzig am Mittwoch mit. Der Unbekannte sei in ganz Deutschland als Flaschensammler tätig gewesen; zuletzt soll er sich in Jessen in Sachsen-Anhalt aufgehalten haben. Weitere Hinweise bezüglich seiner Identität liegen bisher nicht vor, heißt es seitens der Behörde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wer erkennt diesen Mann?

Die Leipziger Polizei bittet um Hilfe bei der Identifizierung eines Verstorbenen.

Die Leipziger Polizei bittet um Hilfe bei der Identifizierung eines Verstorbenen.

Deswegen bittet die Polizei nun um Hilfe bei der Identifizierung des Mannes. Er war etwa 1,95 Meter groß, 95 Kilogramm schwer und von schlanker Statur. Der zwischen 60 und 70 Jahre alte Verstorbene hatte blau-graue Augen mit dunklen, buschigen Augenbrauen, graue, kurze Haare sowie ein ovales Gesicht mit großen Ohren und einer großen Nase. Ihm habe ein Stück seines vorderen rechten Schneidezahns gefehlt.

Hinweise und Informationen zu dem Verstorbenen oder seinem Aufenthaltsort vor dem 12. April nimmt die Polizeidirektion Leipzig in der Dimitroffstraße 1 oder unter 0341 96646666 entgegen. Zeuginnen und Zeugen können sich auch an jede andere Polizeidienststelle wenden.

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue LVZ-App herunter:

- Für iOS

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

- Für Android

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen