Haltestelle Jupiterstraße

Leipzig-Grünau: Unbekannte sprengen LVB-Fahrkartenautomaten

Im Leipziger Stadtteil Grünau haben am Montag bisher unbekannte Täter einen Fahrkartenautomat der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) mit Pyrotechnik gesprengt. Es entstand ein hoher Sachschaden.

Im Leipziger Stadtteil Grünau haben am Montag bisher unbekannte Täter einen Fahrkartenautomat der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) mit Pyrotechnik gesprengt. Es entstand ein hoher Sachschaden.

Leipzig. Bisher unbekannte Täter haben am Montag im Leipziger Stadtteil Grünau einen Fahrkartenautomaten der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) gesprengt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, sei es den Tatverdächtigen jedoch nicht gelungen, das Gerät an der Haltestelle Jupiterstraße zu öffnen. Der geschätzte Sachschaden belaufe sich auf etwa 80.000 Euro.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Den Angaben nach sollen die mutmaßlichen Täter zum Sprengen des Automaten Pyrotechnik verwendet haben. Laut Angaben der Polizei soll die Tat im Zeitraum zwischen 12 und 24 Uhr am Montag stattgefunden haben. Ein Wartungsmitarbeiter der LVB habe den Schaden am Dienstagmorgen entdeckt und die Beamtinnen und Beamten gegen 10 Uhr informiert. Die Polizei sucht nun nach den Tätern und ermittelt wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion.

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken