Sonderprogramm für Schulklassen

„Mitläufertum und Widerstand“: Holocaust-Ausstellung öffnet im Neuen Rathaus in Leipzig

Im Neuen Rathaus hat bis zum 17. März eine neue Ausstellung zum Holocaust seine Türen geöffnet.

Im Neuen Rathaus hat bis zum 17. März eine neue Ausstellung zum Holocaust seine Türen geöffnet.

Leipzig. Eine neue Ausstellung zum Holocaust hat in Leipzig am Montag ihre Türen geöffnet. Bis zum 17. März residiert die Ausstellung „Einige waren Nachbarn: Täterschaft, Mitläufertum und Widerstand“ in der Unteren Wandelhalle des Neuen Rathauses. Das teilte die Stadt, die die Ausstellung aus dem United States Holocaust Museum in Zusammenarbeit mit dem Erich-Zeigner-Haus e.V. organisiert hat, am Montag mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im Mittelpunkt stehen die gesellschaftlichen Spannungen, die letztendlich den Holocaust und den Massenmord durch die Nationalsozialisten möglich gemacht haben. Denn: „Allein mit der Verantwortung von Hitler und anderen führenden Köpfen der NSDAP ist er nicht erklärbar,“ heißt es in der Mitteilung. Auch Motive wie Gleichgültigkeit, Antisemitismus und Ansehen in der Gemeinschaft werden näher beleuchtet. Ein weiterer Schwerpunkt gilt dem Widerstand und denjenigen, die diesen Spannungsverhältnissen in der Bevölkerung getrotzt und Alternativen zur Mittäterschaft sowie dem Verrat an den Mitmenschen aufgezeigt haben.

Rundgänge für Schülerinnen und Schüler

Ziel der Ausstellung sei es, „insbesondere Jugendlichen und jungen Erwachsenen ein tieferes Verständnis für das Verhalten der Bevölkerung während des Holocaust zu ermöglichen,“ heißt es aus dem Rathaus. Für Schülerinnen und Schüler gibt es daher ein besonderes Angebot: Zusätzlich zum begleitenden Rahmenprogramm für Besucherinnen und Besucher wird im Ausstellungszeitraum ein Programm speziell für Schulklassen ab Stufe 8 angeboten. Dort wird zum einen die Schau vorgestellt; zum anderen wird die Verfolgung von Jüdinnen und Juden aus Leipzig anhand lokaler Schauplätze thematisiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Untere Wandelhalle ist zur gleichen Zeit wie das Neue Rathaus geöffnet: Montag bis Donnerstag von 7-18 Uhr und Freitag von 7-16 Uhr. Der Eintritt ist kostenfrei. Führungen sind wochentags von 9-16 Uhr möglich. Für die Führungen mit den Rundgängen bittet die Stadt Leipzig um die vorherige Anmeldung und Buchung über das Leipziger Schulmuseum via E-Mail an schulmuseum@leipzig.de.

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen