Betonplatten, Kabel und Äste

Unbekannte entsorgen erneut Gegenstände auf Gleisen im Leipziger Osten

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage haben Unbekannte Gegenstände auf Gleisen im Leipziger Osten entsorgt.

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage haben Unbekannte Gegenstände auf Gleisen im Leipziger Osten entsorgt.

Leipzig. Nachdem am Wochenende eine S-Bahn durch Gegenstände auf den Schienen beschädigt wurde, haben Unbekannte am Dienstagnachmittag erneut Objekte auf Gleisen nahe der Haltestelle Leipzig-Sellerhausen geworfen. Das teilte die Bundespolizeiinspektion Leipzig am Donnerstag mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vor Ort haben die Beamtinnen und Beamten eine Betonplatte, Kabel, Äste und Baumstämme auf den Gleisen im Leipziger Osten gefunden. Nachdem Unbekannte diese dort am Nachmittag entsorgt hatten, näherte sich eine Regionalbahn mit 100 Fahrgästen. Der Fahrzeugführer habe die Gegenstände jedoch rechtzeitig bemerkt und brachte die Bahn rechtzeitig zum Halten, teilte die Bundespolizei mit. 21 Züge des Nah- und Fernverkehrs hatten wegen des Vorfalls erhebliche Verspätungen.

Die Bundespolizei ermittle nun in alle Richtungen. Zusammenhänge zwischen den beiden Vorfällen seien durchaus möglich, so Bundespolizeisprecher Jens Damrau. „Sowohl der Tatort als auch die Begehungsweise legen einen Zusammenhang nahe“, sagte er auf LVZ-Nachfrage am Donnerstag. Bestätigen ließe sich das jedoch noch nicht.

Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr

Bereits am Samstagabend ist eine S-Bahn durch Gegenstände beschädigt worden. Unbekannte hatten unter anderem ein Zaunfeld auf die Gleise geworfen, welches sich im Drehgestell verkeilte und die Weiterfahrt unmöglich machte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In beiden Fällen ermittelt die Bundespolizei wegen gefährlichen Eingriffes in den Bahnverkehr. Zeuginnen und Zeugen, die am Dienstagnachmittag zwischen 16.30 und 17.15 Uhr oder am Samstagabend zwischen 19 Uhr und 19.30 Uhr im Bereich der Haltestelle Leipzig-Sellerhausen Personen beobachtet haben, die im Zusammenhang mit den Taten stehen könnten, werden gebeten, sich bei der Bundespolizei unter 0341 997990 zu melden.

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue LVZ-App herunter:

- Für iOS

- Für Android

Von fku

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken