Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Im Video

Sprengmeister erklärt die Bomben-Entschärfung auf der Alten Messe

Sprengmeister Daniel Großer-Scholz zeigt den Zünder der entschärften Fliegerbombe von der Alten Messe.

Sprengmeister Daniel Großer-Scholz zeigt den Zünder der entschärften Fliegerbombe von der Alten Messe.

Leipzig.Bis nach Mitternacht zog sich die Entschärfung der am Mittwoch auf dem Gelände der Alten Messe gefundenen Bombe hin. Die 250-Pfund-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg war am Morgen bei Bauarbeiten für den künftigen Hornbach-Baumarkt entdeckt worden. Weil die Evakuierung des Geländes schleppend verlief, verzögerte sich auch die Entschärfung des Blindgängers, die jedoch auch mit einigen Schwierigkeiten verbunden war.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Video: Wie lief die Entschärfung ab?

Video: Wie lief die Entschärfung ab?

„Der Zahn der Zeit hat an dem Zünder genagt und somit war es doch ein bisschen mehr Aufwand“, erklärte Sprengmeister Daniel Großer-Scholz gegenüber der LVZ. Dennoch sei alles nach Plan verlaufen, da es sich bei dem Blindgänger amerikanischer Bauart um „keinen extravaganten Bombentyp“ handelte.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein fünfköpfiges Team des sächsischen Kampfmittelbeseitigungsdienstes hatte die Bomben-Entschärfung am Abend vorbereitet. Gegen 23.45 Uhr konnte mit der ursprünglich für den frühen Abend geplanten Ent­schärfung begonnen werden. Um 0.29 Uhr war der Sprengmeister erfolgreich und alle Sperrmaßnahmen konnten aufgehoben werden. Die 3500 Bewohnerinnen und Bewohner konnten in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren.

Von LVZ

Mehr aus Leipzig

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.