Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Entschärfung erfolgreich

3500 Menschen können nach Bombenfund auf Alter Messe zurück in ihre Wohnungen

Auf der Alten Messe in Leipzig ist bei Bauarbeiten eine 125 Kilo schwere Fliegerbombe gefunden worden.

Auf der Alten Messe in Leipzig ist bei Bauarbeiten eine 125 Kilo schwere Fliegerbombe gefunden worden.

Leipzig.Bei Tiefbauarbeiten auf dem Gelände der Alten Messe in Leipzig ist am Mittwochvormittag eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Der Blindgänger konnte in der Nacht entschärft werden. Gegen 0.30 Uhr gab die Feuerwehr Entwarnung. Alle Sperrungen wurden aufgehoben und die eingerichteten Notunterkünfte geschlossen. Die rund 3500 betroffenen Anwohner konnten zurück in ihre Häuser und Wohnungen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Polizei und Feuerwehr hatten seit 14 Uhr einen Sperrbezirk von bis zu 800 Metern gezogen. Anwohner sollten so schnell wie möglich ihre Wohnungen verlassen und bei Freunden oder Verwandten unterkommen. Doch die Vorbereitungen für die Entschärfung des etwa 125 Kilo schweren Blindgängers gestalteten sich problematisch. Viele Menschen wollten nicht verlassen, mehr als erwartet brauchten dabei auch Hilfe (Hier alle Details im LIVETICKER).

Sperrkreis von 800 Meter um den Fundort

Notunterkünfte befanden sich in der Anton-Philipp-Reclam-Schule sowie der Pablo-Neruda-Schule in der Tarostraße. Die Evakuierung zog sich am Abend über Stunden immer hin. Erst als diese kurz vor Mitternacht abgeschlossen war, konnte die Entschärfung starten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Auf der Alten Messe in Leipzig ist bei Bauarbeiten eine 125 Kilo schwere Fliegerbombe gefunden worden. Alle Menschen im Sperrgebiet mussten ihre Wohnungen verlassen.

Auf der Alten Messe in Leipzig ist bei Bauarbeiten eine 125 Kilo schwere Fliegerbombe gefunden worden. Alle Menschen im Sperrgebiet mussten ihre Wohnungen verlassen.

Für Hilfe konnten sich Anwohner an das Bürgertelefon der Stadt wenden, dort wurde diese Nummer geschaltet: 0341/123-3333. Die Vorbereitungen zur Entschärfung und Evakuierung geschahen in Abstimmung zwischen Feuerwehr, Polizei und Stadt Leipzig. Pflegeheime oder Kliniken waren nicht von der Evakuierung betroffen.

Lesen Sie auch

Auch der HIT-Supermarkt, das Stadler-Fahrradcenter, die Soccer World sowie die Einrichtungshäuser Porta und Möbel Boss lagen im Sperrgebiet. Sie mussten schließen und wurden evakuiert. Der Fund der Fliegerbombe hatte auch Auswirkungen auf das Liniennetz der LVB. Die Linien 2, 9, 10, 16 und 70 mussten umgeleitet werden, wie die Verkehrsbetriebe mitteilten. Auch der City-Tunnel wurde gesperrt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Fundort ist Baustelle für neuen Baumarkt

Entdeckt wurde der Blindgänger gegen 10 Uhr auf der Baustelle für den neuen Hornbach-Baumarkt an der Zwickauer Straße. Danach sperrten Polizei und Feuerwehr den Bereich weiträumig ab.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Es war nach Angaben von Experten der erste Fliegerbombenfund auf der Alten Messe überhaupt.

Von thl/nöß/K.S./mpu

Mehr aus Leipzig

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.