Großbrand in Lützschena

Leipziger Feuerwehr rettet Kühe aus brennendem Stall

Die Leipziger Feuerwehr musste den Brand löschen. (Symbolbild)

Die Leipziger Feuerwehr musste den Brand löschen. (Symbolbild)

Leipzig. Großfeuer im Leipziger Nordwesten: In einem Betrieb für Milchkühe in der Lützschenaer Straße hat es am Montag großflächig gebrannt. Die Feuerwehr war mit insgesamt 21 Fahrzeugen und 60 Kameraden vor Ort, um die Flammen unter Kontrolle zu bringen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ausgebrochen war der Brand laut Polizei um 12.10 Uhr bei Häckselarbeiten, bei denen Steine in das Gerät gerieten und Funken verursachten. Kurz darauf entzündeten sich daneben liegende Strohballen. Die Flammen griffen auf eine Lagerhalle und einen Stall über. Doch die Tiere konnten gerettet werden, auch Menschen wurden bisher nicht verletzt.

THW hilft bei Löscharbeiten

Allerdings musste die Lagerhalle kontrolliert abgebrannt werden. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. Bei den Löscharbeiten kam laut Feuerwehrverband auch ein sogenanntes Löschunterstützungsfahrzeug, eine Art Löschroboter, zum Einsatz, der sonst bei Tunnelbränden genutzt wird.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch am Dienstag waren die Flammen noch nicht vollständig gelöscht. Unterstützung bekamen die Kameraden von den Technischen Hilfswerken Leipzig und Gera, die mit Radladern brennende Reste aus der Lagerhalle holten.

Von luc

Mehr aus Leipzig

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen