Wiederwahl zum Präsidenten

Leipziger Großgastronom Enk führt Unternehmerverband bis 2025

Der Leipziger Gastro-König Dietrich Enk

Der Leipziger Gastro-König Dietrich Enk

Leipzig. Der Unternehmerverband Sachsen (UVS) wird auch in den kommenden Jahren von einem Leipziger geführt. Großgastronom Dietrich Enk wurde am Dienstagabend in der Messestadt vom neu berufenen UVS-Präsidium einstimmig zum Präsidenten wiedergewählt. Der 49-jährige Gastro-König, der unter anderem das Edel-Restaurant Max Enk (City) und das Szene-Lokal Pilot (Bosestraße/Schauspielhaus) führt, tritt damit seine zweite Amtszeit bis Mitte 2025 an. Die Wahl hatte sich wegen der Corona-Beschränkungen um mehrere Monate verschoben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mehr Fokus auf positive Entwicklung

Enk hatte das Ehrenamt im Mai 2019 von Hartmut Bunsen (82) übernommen, der altersmäßig nicht mehr antrat. Der Ex-Chef der Messebau GmbH war 18 Jahre lang das Gesicht des 1990 gegründeten UVS. Das von Bunsen 2012 ins Leben gerufene "Energieforum Ost" wird von Enk als ein bekanntes Leipziger Markenzeichen erfolgreich weitergeführt.

„In meiner ersten Präsidentschaft war ein hoher Anteil Krisenmanagement“, sagte Enk nach seiner Wiederwahl. Jetzt sei er mit seinem Team vor allem motiviert, die positiven Seiten der sächsischen Wirtschaft in den Fokus zu rücken. „Wir werden die Innovationskraft der kleinen Firmen und des Mittelstands im Freistaat mehr herausstellen“, kündigte er als Ziel seiner zweiten Amtszeit an.

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen