Haus der Ewigkeit


Broschüre und Ausstellung beleuchten wechselvolle Geschichte des Neuen Israelitischen Friedhofs von Leipzig

Ein Gedenkstein steht an der Stelle des Neuen Israelitischen Friedhofs, wo 1999 mehrere Torarollen bestattet wurden. Sie wurden bei Bauarbeiten im Lesesaal der Universitätsbibliothek entdeckt. Vermutlich waren die heiligen Schriften von den Nazis aus polnischen Synagogen geraubt worden.

Ein Gedenkstein steht an der Stelle des Neuen Israelitischen Friedhofs, wo 1999 mehrere Torarollen bestattet wurden. Sie wurden bei Bauarbeiten im Lesesaal der Universitätsbibliothek entdeckt. Vermutlich waren die heiligen Schriften von den Nazis aus polnischen Synagogen geraubt worden.

Loading...

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken