Siegerehrung mit Chefredakteurin

LVZ-Glühweintest 2022: Der beste Glühwein kommt aus Rheinhessen

Sandra Grunow vom Weingut Keth (Zweite von rechts) mit dem Siegerlächeln: LVZ-Chefredakteurin Hannah Suppa ( links), Marktamtsleiter Walter Ebert und LVZ-Marketingchefin Alexandra Grothe (rechts) zeichnen den Gewinnerstand des diesjährigen LVZ-Glühweintests aus.

Sandra Grunow vom Weingut Keth (Zweite von rechts) mit dem Siegerlächeln: LVZ-Chefredakteurin Hannah Suppa ( links), Marktamtsleiter Walter Ebert und LVZ-Marketingchefin Alexandra Grothe (rechts) zeichnen den Gewinnerstand des diesjährigen LVZ-Glühweintests aus.

Leipzig. Die Entscheidung ist gefallen: Den besten Glühwein des Leipziger Weihnachtsmarktes 2022 gibt's beim Weingut Keth aus Rheinhessen. Der diesjährige Sieger des LVZ-Glühweintests hat seinen Stand am Markt/Ecke Katharinenstraße. Sowohl Leserjury als auch Fachjury und Online-Voter stimmten in der Bewertung ziemlich überein und vergaben jeweils hohe Punktzahlen. LVZ-Chefredakteurin Hannah Suppa überbrachte am Freitag die Siegerplakette, herzliche Glückwünsche sowie die Urkunden für Platz zwei und drei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Erster Platz: Weingut Keth aus Rheinhessen wird Testsieger

Dirk Heidemann vom Weingut Keth hängt die Siegerplakette auf.

Dirk Heidemann vom Weingut Keth hängt die Siegerplakette auf.

Gewonnen hat der rote Glühwein vom Weingut Keth (Preis pro Tasse: 4 Euro). Sein Geheimnis: Er schmeckt deutlich nach Wein und ist nur dezent mit Zimt und Nelken gewürzt. Der Dornfelder-Portugieser wird im südlichsten Weingut Rheinhessens biologisch angebaut. Und: Mit Vertriebsleiterin Sandra Grunow nahm erstmals eine Frau die Siegerplakette in Empfang.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die 51-Jährige steht seit 32 Jahren auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt. Sie führt die Firma ihrer Eltern weiter, die den Keth-Wein gleich nach der Wende nach Leipzig brachten. „Wir sind ein mega Team“, stellte sie klar. Wichtiger Teil davon ist ihr Schwiegervater Ulrich Grunow (73), der mit seinen Entertainer-Qualitäten viele Stammkunden erfreut und zur Beliebtheit des Weingutes Keth beiträgt.

Zweiter Platz: Südtiroler Stand vorm Alten Rathaus

Willi Wenin vom Südtiroler Stand vorm Alten Rathaus mit der Urkunde für den 2. Platz im LVZ-Glühweintest.

Willi Wenin vom Südtiroler Stand vorm Alten Rathaus mit der Urkunde für den 2. Platz im LVZ-Glühweintest.

Das gilt genauso für Willi Wenin (64) vom Südtiroler Stand WITO GmbH, der sich den zweiten Platz holte. Seit 2001 sind die Meraner jedes Jahr in Leipzig und scharen vorm Alten Rathaus in den Abendstunden große Publikumstrauben um sich. Wenn's richtig gemütlich ist, holen Willi Wenin und Geschäftspartner Thomas Kröll ihre Instrumente heraus – Steirische Harmonika und Waschbrett – und begeistern das Publikum mit Südtiroler Volksmusik.

Aber in erster Linie haben sie natürlich einen hervorragenden roten Glühwein (Preis: 4,50 Euro pro Tasse), befand die Jury: nicht allzu süß, nicht allzu sehr gewürzt, mit wenig Säure, gemacht aus Vernatsch- und Merlot-Trauben. 2015 waren die Südtiroler bereits LVZ-Glühweintest-Sieger und 2019, beim letzten Weihnachtsmarkt vor Corona, Dritte. "Wenn der Wein jedes Jahr gleich wäre, wäre er nicht echt", meint Willi Wenin.

Dritter Platz für Julia Tärrer aus Leipzig

Julia Tärrer vom „Plauderstübchen“ betreibt erstmals einen eigenen Stand auf dem Weihnachtsmarkt und holte sich als Neuling gleich den 3. Platz beim LVZ-Glühweintest.

Julia Tärrer vom „Plauderstübchen“ betreibt erstmals einen eigenen Stand auf dem Weihnachtsmarkt und holte sich als Neuling gleich den 3. Platz beim LVZ-Glühweintest.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auf Anhieb den dritten Platz schaffte eine Newcomerin: Julia Tärrer (28) aus Leipzig steht erstmals mit ihrem eigenen Stand „Plauderstübchen“ auf dem Weihnachtsmarkt. Zu finden ist sie auf dem Augustusplatz. „2018 habe ich mir eine eigene Hütte gekauft, nachdem ich schon viele Jahre als Angestellte auf dem Weihnachtsmarkt gearbeitet hatte“, berichtete sie.

Ihren Glühwein bezieht sie aus Mitteldeutschland, von der Firma Bauer aus Bad Liebenwerda im südlichen Brandenburg. Besonderheit: Sowohl der weiße als auch der rote Glühwein (Preis: je 4 Euro) kamen bei der Jury gleichermaßen gut an.

„Viel gelernt über Glühwein“

Viel Spaß beim Verkosten hatten die Mitglieder der LVZ-Leserjury Annelie Böttcher, Monty Heßler, Anja Johannsen, Brit Fischer und Alexandra Parra (von links).

Viel Spaß beim Verkosten hatten die Mitglieder der LVZ-Leserjury Annelie Böttcher, Monty Heßler, Anja Johannsen, Brit Fischer und Alexandra Parra (von links).

Für die LVZ-Leserjuroren war der Glühweintest ein heiterer, aber auch anstrengender Einsatz. "Es hat unfassbar viel Spaß gemacht und man hat sogar sehr viel dabei gelernt über Glühwein und den Leipziger Weihnachtsmarkt", bedankte sich Monty Heßler (51), dass er dabei sein konnte. "Ich finde es toll, dass die LVZ diesen Glühweintest macht, und dass Leser dabei mitmachen können", meinte Edgar Nastola (53).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zur Leserjury gehörten ausgesprochene Weihnachtsmarktfans wie Christina Pagel (33), die Weihnachtsmärkte in verschiedenen Städten bereist. Aber auch Leute, die in der Gastronomie arbeiten, oder die beruflich mit Aromen zu tun haben. In drei Gruppen gingen sie am Mittwochnachmittag in alle Bereiche des Leipziger Weihnachtsmarktes und bewerteten 41 der mehr als 50 Glühweinstände. Einige wenige Anbieter sind mehrfach auf dem Markt vertreten oder wollten sich nicht am Test beteiligten.

Standorte der diesjährigen Glühwein Top 10

Die Leserjury legte eine gute Grundlage für den Einsatz der – coronabedingt etwas geschwächten – Fachjury, die am Donnerstag die besten zehn Stände bewertete. "Mir ist sehr sympathisch, dass echte Winzerglühweine vorne liegen. Der Markt hat insgesamt sehr an Qualität gewonnen. Man spürt deutlich das Bemühen der Aussteller, nicht nur etwas zu verkaufen, sondern es auch richtig schön zu machen", bemerkte LVZ-Gastrokritikerin Petra Mewes.

Jetzt können Glühweinfans ihr eigenes Urteil fällen

Erinnerungsfoto bei der Siegerehrung des LVZ-Glühweintests.

Erinnerungsfoto bei der Siegerehrung des LVZ-Glühweintests.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Viele aufmerksame Weihnachtsmarkt-Besucher hatten die Jury bei ihrer Arbeit entdeckt und angesprochen: „Cooler Job“, „Da möchte ich auch mal mitmachen“. Auch die Preisverleihung wurde bemerkt, nicht zuletzt wegen des musikalischen Tuschs vom Duo „The Jingle Bells“. Etliche Leute blieben stehen, schauten interessiert zu, machten Fotos.

Ab sofort können nun alle Besucherinnen und Besucher des Leipziger Weihnachtsmarktes selbst überprüfen, welcher Glühwein ihr persönlicher Favorit ist. „Die besten zehn Glühweine kann man guten Gewissens alle durchprobieren. Es sind viele Winzer unter den Finalisten, mit einer großen Auswahl von Rot, Weiß und Rosé bis Punsch. Da findet jeder etwas für seinen Geschmack in hervorragender Qualität“, so Marktamtsleiter Walter Ebert.

Und hier das Ergebnis aus Jury- und Onlinevoting:

1. Weingut Keth, Markt – roter Glühwein

2. WITO GmbH, Markt – roter Glühwein

3. Plauderstübchen Julia Tärrer, Augustusplatz – weißer Glühwein

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

4. Kelterei Manufaktur Oese, Petersstraße – weißer Glühwein

5. Weinstube Zur Höll, Markt – roter Glühwein

6. Heureka Mittelaltermarkt, Naschmarkt – roter Glühwein

7. Café Stein, Salzgäßchen – weißer Glühwein

8. Walter Hecht, Augustusplatz – Rosé

9. Schaustellerbetrieb Sarah Sehning, Augustusplatz – roter Glühwein

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

10. Fairgourmet, Markt – Holunder-Kirsch-Punsch

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue LVZ-App herunter:

-für iOS

für Android

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken