Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Tram-Unfall

Mann gerät zwischen Straßenbahntüren in Leipzig und stürzt

Die Straßenbahntür schließt an der Haltestelle Leibnizstraße, ein Mann will sie blockieren. Dabei stürzt er und zieht sich schwere Verletzungen im Gesicht zu. (Symbol- und Archivbild)

Die Straßenbahntür schließt an der Haltestelle Leibnizstraße, ein Mann will sie blockieren. Dabei stürzt er und zieht sich schwere Verletzungen im Gesicht zu. (Symbol- und Archivbild)

Leipzig.Ein 65 Jahre alter Mann hat am Montagnachmittag gegen 13.30 Uhr versucht, die sich schließenden Straßenbahntüren der Linie 3 an der Haltestelle Leibnizstraße zu blockieren. Dabei sei er gestürzt und habe sich im Gesicht verletzt, so eine Polizeisprecherin. Die Bahn, die stadtauswärts unterwegs war, habe den 65-Jährigen nicht mitgeschleift. Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gleise für halbe Stunde blockiert

An der Haltestelle kam es zu Behinderungen im Straßenbahnverkehr. An der Haltestelle Leibnizstraße verkehren stadtauswärts auch die Linien 4, 7 und 15. Nach Angaben der Polizei konnte die am Unfall beteiligte Straßenbahn nach etwa einer halben Stunde ins Depot gebracht werden. Dann waren auch die Gleise wieder befahrbar. Die Straße neben der Haltestelle wurde laut Polizei nicht abgesperrt.

Von th

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.