„Knautland“

Mit diesem neuen Stadtplan können Kinder Knautkleeberg-Knauthain entdecken

Der neue Kinderstadtplan für Knautkleeberg-Knauthain ist ab sofort kostenlos erhältlich.

Der neue Kinderstadtplan für Knautkleeberg-Knauthain ist ab sofort kostenlos erhältlich.

Leipzig. Kinder in Leipzig können ab sofort den Stadtteil Knautkleeberg-Knauthain spielerisch mit dem neuen Kinderstadtplan „Knautland“ erkunden. Der Stadtplan wurde gemeinsam von Erwachsenen und Kindern entwickelt und soll die Identifikation mit dem Ortsteil erhöhen. Gestaltet wurde der Plan von der Leipziger Illustratorin Halina Kirschner.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Verschiedene Tierkinder begleiten die Jungen und Mädchen auf die tierische Entdeckungstour durchs „Knautland“ und helfen bei der Orientierung: Der Rabe zeigt kulturelle Empfehlungen, das Känguru alles rund um Sport und Bewegung – und das Erdmännchen signalisiert Treffpunkte und Informationsangebote. Die 15 Anlaufpunkte liegen zwischen Weißer Elster, Kiesgrube Rehbach und dem Naturbad Südwest und decken alle Standards und Geheimtipps des Ortsteils ab: Vom Erzählcafé über das Kinder- und Jugendzentrum „Die Insel“ bis hin zum Bibliotheksbus.

Ideen und Lieblingsplätze sollen sichtbar werden

„Der Kinderstadtplan Knautland dient als Werkzeug zur Identifikation mit dem Ortsteil. Kinder können sich ihren Ortsteil dadurch selbstständig erschließen. Die Stadtpläne werden erfahrungsgemäß auch als Lehrmaterial in Kitas und Grundschulen genutzt“, sagt Christian Gundlach vom Kinder- und Jugendbüro Leipzig.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Entstehung des Stadtplanes begann parallel zum Prozess rund um das Ortsteilentwicklungskonzept Südwest: Um die Belange junger Menschen im Ortsteil zu berücksichtigen, ist das Leipziger Kinder- und Jugendbüro in diesen Prozess involviert.

Lesen Sie auch

Mit dabei waren unter anderem Kinder der Integrativen BBW-Kindertagesstätte „Seumestraße“ sowie der 60. Grundschule. „Ich erlebe seit den letzten Jahren einen sehr starken Zuwachs in diesem Stadtteil Leipzigs. Viele junge Familien ziehen hinaus ins Grüne, um die ländliche Ruhe genießen zu können“, sagt Ulrike Schwarzbach, BBW-Kitaleiterin. „Damit sich alle Kinder sicher auf den Straßen bewegen können, kam die Idee auf, den Kinderstadtplan für diesen Ortsteil entwickeln zu lassen. Mit Hilfe der Eltern und Kinder konnten Ideen und Lieblingsplätze sichtbar gemacht werden.“

Kinderstadtplan ist kostenlos erhältlich

Ein Teil des Stadtplans konnte über das Stadtbezirksbudget Südwest finanziert werden, ein weiterer Teil aus dem „Verfügungsfonds Gesundheit“ der Stadt, der gemeinsam von sechs Krankenkassen getragen wird.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weitere Kinderstadtpläne sind bereits für die Innenstadt, Leipzig Nordost, die Georg-Schumann-Straße, den Inneren Osten, Schönefeld, Schleußig und Paunsdorf verfügbar. Der neue Kinderstadtplan ist ab sofort unter anderem im Kinder- und Jugendbüro Leipzig (Deutscher Kinderschutzbund, Johannisallee 20), in der Seume-Apotheke (Dieskaustraße 455) oder im Stadtbüro (Burgplatz 1) kostenlos erhältlich.

Von LVZ/lg

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen