Ermittlungen der Staatsanwaltschaft

Morgendliche Durchsuchungen in der „weißen Villa“ in Leipzig

Polizeifahrzeuge vor der Villa am Johannapark.

Polizeifahrzeuge vor der Villa am Johannapark.

Leipzig. Die Leipziger Polizei hat am Mittwochmorgen Räume einer Villa in der Karl-Tauchnitz-Straße durchsucht. Dabei wurden unter anderem Computer und Akten sichergestellt. Nähere Angaben zu den Hintergründen der Razzia in direkter Nähe zum Johanna-Parks sind bisher noch nicht bekannt. „Ich kann nur bestätigen, dass die Durchsuchungen im Auftrag der Leipziger Staatsanwaltschaft stattgefunden haben. Wir stehen allerdings noch am Anfang unserer Ermittlungen“, erklärte Behördensprecherin Jana Friedrich gegenüber LVZ.de.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In dem auch „weiße Villa“ genannten Gebäude am südwestlichen Ende des Innenstadtrings ist eine Privatklinik für plastische Chirurgie untergebracht. Laut eigener Angaben werden dort in drei Operationssälen pro Jahr etwa 1400 große und kleine Eingriffe durchgeführt.

Von mpu

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken