Nach Überfall auf Connewitz: Anklagen gegen 100 Rechtsextreme und Hooligans

Mehr als 200 Hooligans wurden vor zwei Jahren in Connewitz von der Polizei festgesetzt.

Mehr als 200 Hooligans wurden vor zwei Jahren in Connewitz von der Polizei festgesetzt.

Leipzig. Exakt zwei Jahre nach dem Angriff rechter Hooligans auf den linken Szenestadtteil Connewitz liegen gegen fast die Hälfte der Tatverdächtigen Anklageschriften vor. Dies teilte die Leipziger Staatsanwaltschaft auf Anfrage der LVZ mit. Weil vor Gericht Verfahren gebündelt verhandelt werden sollen, sind es aktuell 51 Anklagen gegen 100 Beschuldigte, so Staatsanwältin Jana Friedrich. Den Angeschuldigten wird jeweils Landfriedensbruch in einem besonders schweren Fall zur Last gelegt. Die Verfahren gegen insgesamt elf Beschuldigte wurden an die Generalstaatsanwaltschaft Dresden abgegeben. Dort übernahm das Sonderdezernat PMK (politisch motivierte Kriminalität) der Integrierten Ermittlungseinheit (Ines), wo gegen die elf Tatverdächtigen bereits Strukturermittlungen laufen – Vorwurf: Bildung einer kriminellen Vereinigung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am 11. Januar 2016 hatten Rechtsextreme nach Angaben des sächsischen Justizministeriums 23 Ladengeschäfte sowie mindestens 16 Fahrzeuge angegriffen und dabei einen Schaden von mehr als 112. 000 Euro angerichtet. 215 Tatverdächtige waren kurz danach in Connewitz von der Polizei festgesetzt worden. Voriges Jahr stießen die Ermittler auf einen weiteren mutmaßlich Beteiligten der Ausschreitungen, der am 11. Januar nicht vor Ort angetroffen worden war.

"Die Verfahren gegen die übrigen Beschuldigten stehen nunmehr auch unmittelbar vor dem Abschluss", so Friedrich. "Mit einer abschließenden Entscheidung kann in den nächsten Wochen gerechnet werden."
Frank Döring

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen