Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Seit 11. April

Neue Arbeitsgruppe für digitales Leipzig

Referatsleiterin „Digitale Stadt“: Beate Ginzel.

Referatsleiterin „Digitale Stadt“: Beate Ginzel.

Leipzig.Intelligente Technologien und digitale Vernetzung – keine vollkommen böhmischen Dörfer im Diskurs rund um das Thema Digitalisierung im städtischen Raum. In Leipzig werden alle Fragen zu dem Zukunftsthema seit gestern im sechsköpfigen Referat „Digitale Stadt“ in der Pfaffendorfer Straße 2 gebündelt. Ziel soll es sein, städtische Verwaltung, lokale Wirtschaft und die Bürger digital miteinander zu verzahnen. Was das dem Leipziger bringen könnte, erklärt Leiterin Beate Ginzel der LVZ an zwei konkreten Beispielen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Eine Service-App der kurzen Wege

Da wäre zum Beispiel die Entwicklung einer Bürger-App. „Mit der hätten die Leipziger einen Zugang zu allen Services, die aktuell über das Bürgeramt laufen.“ Führungszeugnis, Reisepass, Ummeldung – alles zentral über eine Funktion auf dem Mobiltelefon organisiert. Das spare nicht nur Zeit für den Kunden, sondern verringere auch den bürokratischen Aufwand. Langfristig könnten über die App auch Stromrechnungen oder ähnliches gezahlt werden. Das Referat will eng mit städtischen Unternehmen zusammenarbeiten. Dazu gehören neben den Stadtwerken auch die Wasserwerke, die Verkehrsbetriebe, die Leipziger Wohnungsbaugesellschaft und die Stadtreinigung.

Intelligente Verkehrssteuerung durch Sensoren

Ein weiterer Bereich wäre das Thema Mobilität, genauer die bessere Organisation des Stadtverkehrs. Ein Projekt, das Ginzel und ihr Team dabei im Sinn haben, sind Sensoren. Die sollen an einschlägigen Knotenpunkten installiert werden und zum Beispiel das Verkehrsaufkommen messen. „Anhand dieser Werte könnte man Ampelschaltungen anpassen und damit eine Art Vorrangschaltung installieren.“ So kann man zum Beispiel Radfahrern oder Fußgängern längere oder schnellere Grünphasen gewähren oder den ÖPNV effektiver durch die Stadt kanalisieren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Lisa Schliep

Mehr aus Leipzig

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.