Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

LVZ-Podcast

Kai Kollenberg berichtet: Was macht Sachsens Ministerpräsident beim Papst?

LVZ-Landeskorrespondent erklärt, was der Ministerpräsident beim Papst macht. (Archivfoto)

LVZ-Landeskorrespondent erklärt, was der Ministerpräsident beim Papst macht. (Archivfoto)

Leipzig/Rom. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer ist zusammen mit einer sächsischen Delegation in Rom gewesen. Einerseits hat eine konstituierende Sitzung der Arbeitsgruppe Sachsen-Latium stattgefunden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Andererseits hat Michael Kretschmer Papst Franziskus in einer Privataudienz getroffen. Sie haben unter anderem über den Krieg in der Ukraine und über die Aufarbeitung der Missbrauchsfälle in der Kirche gesprochen.

Keine Journalistin und kein Journalist durften bei der Audienz dabei sein, sie haben auf ein Statement vom Ministerpräsidenten gewartet. Bei einem anderen Treffen durften sie dabei sein, das Gesprochene allerdings nicht in ihrer Berichterstattung nutzen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Warum das so ist, erklärt LVZ-Chefkorrespondent für Landespolitik Kai Kollenberg. Er ist in Rom dabei gewesen – LVZ-Reporterin Nicole Grzwia hat ihn dort angerufen und das Gespräch für die neue Podcast-Folge „LVZ Unsere Story“ aufgezeichnet.

Warum ist Kai Kollenberg nach Rom gereist? Was ist interessant an dieser Reise für einen Journalisten?

Das erfahren Sie in der neuen Folge. Sie können den Podcast überall dort hören, wo es Podcasts gibt oder Sie laden sich die neue LVZ-App ganz einfach runter.

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue LVZ-App herunter:

– Für iOS

– Für Android

Mehr aus Leipzig

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.